Flügelspieler kam nur einmal zum Einsatz

Mangelnde Einstellung: Mainz II sortiert Beister aus

Maximilian Beister

Bei Mainz II aussortiert: Ex-Bundesligaprofi Maximilian Beister. Getty Images

Schwarz begründete seinen Schritt mit der mangelnden Einstellung des gebürtigen Göttingers. "Ich möchte das Gefühl haben, dass alle davon beseelt sind, sich in die Gemeinschaft einzuordnen", erklärte der Mainz-II-Coach. Einen ersten Warnschuss hatte Beister schon vor zweieinhalb Wochen erhalten, als er bei der 1:2-Niederlage gegen Bremen II nach 35 Minuten ausgewechselt wurde (kicker-Note 5).

Geplatzte Wechsel nach Karlsruhe und Darmstadt

Für Beister ist es der nächste Schlag innerhalb weniger Monate. Erst im Sommer war er bei Mainz 05 nach seiner Rückkehr vom TSV 1860 München, an den er ausgeliehen war, aussortiert worden. Ein angedachter Wechsel zu Darmstadt 98 kam nicht zustande. Bei den Lilien absolvierte Beister ein langes Probetraining und reiste unter anderem mit ins Trainingslager. Allerdings verpflichtete der Bundesligist für die Außenbahn Änis Ben-Hatira - und Beister landete wieder in Mainz. Dort sah man aber weiterhin keinen Platz für ihn und degradierte ihn in den U-23-Kader.

Spielersteckbrief Beister

Beister Maximilian

Trainersteckbrief Schwarz

Schwarz Sandro

Für den Hamburger SV, Fortuna Düsseldorf, Mainz 05 und 1860 München absolvierte Beister 47 Bundesliga- und 67 Zweitligapartien (18 Tore, 26 Vorlagen).

kon