Ingolstadt: Vierte Niederlage in Folge

Kauczinski: "Wir waren nie die schlechtere Mannschaft"

Ingolstadts Trainer Markus Kauczinski

Trauerte in Gladbach vergebenen Chancen nach: Ingolstadts Trainer Markus Kauczinski. imago

Der FCI sitzt im Tabellenkeller fest. Das 0:2 in Gladbach war für die Mannschaft von Markus Kauczinski die vierte Niederlage in Serie. "Wir waren in keinem Spiel die schlechtere Mannschaft. Es waren immer spiele auf Augenhöhe, selbst gegen die Bayern waren wir auf Augenhöhe", analysierte Trainer Markus Kauczinski. "Manchmal kriegt man knüppeldick in die Fresse."

In Gladbach vergab Alfredo Morales bereits nach wenigen Minuten eine dicke Chance - es blieb die einzige in den kompletten 90 Minuten. "Alfredo hätte das Spiel in eine gute Richtung lenken können", ärgerte sich Kauczinski. "Gladbach hatte eine Chance und hat die eiskalt genutzt. Da sieht man dann die Qualität."

Eine Qualität, die dem FCI momentan vollkommen abgeht. "Wenn du die Tore nicht machst, dann wirst du nie ein Spiel gewinnen", haderte Rechtsverteidiger Tobias Levels und sprach frustriert von einem "Scheiß-Start".

Ingolstadt ließ insgesamt zwar wenig zu, zwei Gegentreffer mussten die Gäste im Borussia-Park dennoch hinnehmen. "Wir haben uns der größeren Qualität beugen müssen", bekannte Kauczinski und fügte mit Blick auf die kommenden Aufgaben hinzu. "Jetzt dürfen wir vor allem eines nicht: aufgeben."

David Bernreuther

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - FC Ingolstadt 04