Bundesliga

Bobadilla verletzt - Schuster: "Jammern bringt nichts"

MRT soll genauen Aufschluss über Verletzung geben

Bobadilla verletzt - Schuster: "Jammern bringt nichts"

Niemeyer foult Bobadilla

Zu spät dran: Peter Niemeyer foult Raul Bobadilla in vollem Lauf. imago

Ob es denn ein besonderes Spiel für ihn sei, wurde Schuster vor der Begegnung mit den Lilien vor dem Sky-Mikrofon gefragt, die er einst von der 3. Liga ins Oberhaus geführt hatte. Schuster bejahte dies, richtete aber pragmatisch ganz schnell den Blick aufs Wesentliche: "Wir haben heute 90 bis 95 schwierige Minuten vor uns."

Hinterher freute sich der 48-Jährige wohl über den ersten Heim-Dreier. Die Verletzung von Raul Bobadilla, der nach üblem Foul von Peter Niemeyer auf die Schulter fiel (31.) und ausgewechselt werden musste, trübte aber seine Stimmung sichtlich. "Das ist natürlich eine neuerliche Hiobsbotschaft. Nach Caiuby und Dominik Kohr ist das jetzt mit Raul der dritte wohl längerfristige Ausfall."

Spielersteckbrief Bobadilla
Bobadilla

Bobadilla Raul

Trainersteckbrief Schuster
Schuster

Schuster Dirk

Er kommt klar zu spät. Das sieht man und muss nicht so hingehen.

Stefan Reuter

Der Paraguayer wurde mit Verdacht auf Schultereckgelenksprengung ins Hospital gebracht, nach einer MRT soll am Montag die genaue Diagnose erfolgen. Stefan Reuter brachte Niemeyers Einsteigen auf die Palme: "Er kommt klar zu spät. Das sieht man und muss nicht so hingehen", echauffierte sich der Augsburger Manager.

Schuster wäre nicht Schuster, würde er nicht nach vorne schauen: "Jammern bringt nichts. Jonathan Schmid hat es nach seiner Einwechslung ja gut gemacht." Dass er den ehemaligen Freiburger kurz vor Schluss wieder vom Feld genommen hatte, war wohl taktischen Gründen in Form eines kleinen Zeitgewinns geschuldet.

jch/dab

Bilder zur Partie FC Augsburg - SV Darmstadt 98