Bundesliga

Drei Tore! Matchwinner Chicharito ganz bescheiden

Leverkusen beendet kleine Negativserie

Drei Tore! Matchwinner Chicharito ganz bescheiden

Chicharito

Der Held des Tages aus Leverkusener Sicht: Dreierpacker Chicharito. imago

Von Anfang an machten beide Teams klar: Sie wollten Offensivfußball spielen. Die Mainzer agierten im ersten Durchgang etwas zwingender und setzten immer wieder auf Konter. Ein blitzschneller Gegenstoß führte schließlich zum 1:0 durch Yunus Malli. Aber nur eine Minute später antwortete Chicharito mit seinem ersten Streich und stellte den Ausgleich her. Doch wiederum nur kurze Zeit später traf Stefan Bell zur erneuten Führung für die Rheinhessen. Drei Tore binnen fünf Minuten!

Doch nach dem Seitenwechsel kam die Werkself enorm druckvoll aus der Kabine und belohnte sich mit dem Ausgleich durch erneut Chicharito. Nachdem der Pfosten dem Angreifer noch seinen dritten Treffer verwehrt hatte, durfte er sich in der Nachspielzeit dann doch feiern lassen. Nach einem hohen Zuspiel von Jonathan Tah köpfte er zum 3:2 ein und belohnte den Kraftakt der Gäste.

Spielersteckbrief Chicharito
Chicharito

Hernandez Javier

Trainersteckbrief Schmidt
Schmidt

Schmidt Roger

Trainersteckbrief Schmidt
Schmidt

Schmidt Martin

Bayer 04 Leverkusen - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.1904

Vereinsfarben

Rot-Weiß-Schwarz

1. FSV Mainz 05 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

16.03.1905

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Spielbericht

"Für Chicharito war es nicht einfach, der Handbruch hat ihn ein bisschen gehandikapt in den letzten Wochen", sagte Bayer-Coach Roger Schmidt am Mikrofon von "Sky". "Er hat ein bisschen Fitness verloren, wir haben versucht, ihn aufzubauen." Für den kleinen Mexikaner waren es die Saisontreffer zwei, drei und vier. "Wie wertvoll er für uns ist, hat man heute gesehen", so sein Trainer. "Er ist einfach ein Spieler, der sehr wenig braucht, um Tore zu machen. Gott sei Dank hat er zum richtigen Zeitpunkt wieder zur Bestform gefunden."

Auf der Gegenseite war die Gemütslage naturgemäß anders. In Bremen gewann Mainz spät zwei Punkte, nun verlor der FSV am Ende der Partie einen Zähler. "Drei lange Flugbälle in den Sechzehner, dreimal das Kopfballduell verloren und dreimal das Tor", haderte Mainz-Coach Martin Schmidt. "Die Schlussphase war bezeichnend für die Defensivarbeit. Speziell in der zweiten Hälfte, die war nicht gut, und das müssen wir ansprechen."

Dreierpacker lobt seine Mitspieler

Dank des Dreierpacks von Chicharito beendete Leverkusen indes die kleine Negativserie von zuletzt drei Pflichtspielen ohne Sieg. "Ich bin natürlich sehr glücklich", sagte der dreifache Torschütze, wollte sich aber nicht allein im Vordergrund sehen: "Aber ein großer Dank geht auch an meine Mannschaftskameraden für die großartige Unterstützung. Sie haben sich toll reingehängt, vor allem in der zweiten Hälfte."

Bayer Leverkusen drehte das Spiel in Mainz und holte drei Punkte.

Teamwork: Bayer Leverkusen drehte das Spiel in Mainz und holte drei Punkte. Getty Images

"Es war ein bisschen Glück dabei"

Ob es nun ein Kevin Kampl war, der die Angriffsbemühungen von Bayer immer wieder antrieb, oder aber ein Stefan Kießling, der nach seiner Einwechslung sofort präsent war. Der Champions-League-Teilnehmer glaubte bis zuletzt daran, das Spiel zu gewinnen. "Es war ein bisschen Glück dabei", gab auch Chicharito zu, dessen dritter Treffer in der zweiten Minute der Nachspielzeit fiel. "Aber das späte Tor war auch eine Belohnung für die harte Arbeit und die schwierigen letzten Wochen." Die nächste schwierige Aufgabe wartet am Dienstag (20.45 Uhr) auf die Werkself: In der Champions League geht es nach Monaco.

mst

Bilder zur Partie 1. FSV Mainz 05 - Bayer 04 Leverkusen