Bundesliga

Gulde freut sich über die englische Woche

Freiburgs Innenverteidiger will Wiedergutmachung

Gulde freut sich über die englische Woche

Manuel Gulde (li.) gegen Kölns Yuya Osako

Selbstkritisch nach dem 0:3 gegen Köln: Freiburgs Manuel Gulde (li., gegen Yuya Osako). imago

Köln hatte fünf Chancen, nutzte drei. Der FC zeigte sich von seiner effizienten Seite, traf sogar nach einem Einwurf. "Das sind keine Einwürfe, das sind Flanken", analysiert Nicolas Höfler, "wir waren im entscheidenden Moment hinten dran." Freiburg hatte sieben Chancen, vergab sie alle. "Wir haben sie nicht genutzt", bemängelt Höfler. Das kann passieren.

"Taktisch", sagt Manuel Gulde, "hat es die Mannschaft gut gemacht." Der Innenverteidiger übt aber zugleich Selbstkritik: "Wir hinten hatten viele Fehler im Spielaufbau. Und individuelle Fehler, die zu Gegentoren führten." Nach einer solchen Niederlage sei es umso besser, dass eine englische Woche auf dem Programm steht. "Es ist immer gut", betont Gulde, "dass man gleich die Chance hat, es wiedergutzumachen."

zum Spiel

Und so soll am Dienstag nach der zweiten Auswärtsniederlage in dieser Saison der zweite Heimsieg folgen. Mit Unterstützung des heimischen Publikums sollen dann auch das Quäntchen Glück und die nötige Stabilität in der Mannschaft zurückkehren.

Georg Holzner