Bundesliga

Kauczinski: "Sich zu verstecken wäre falsch"

Ingolstadt: Bregerie fällt in München aus

Kauczinski: "Sich zu verstecken wäre falsch"

Markus Kauczinski

Von einem Versteckspiel in München hält Ingolstadts Trainer Markus Kauczinski nichts. imago

Die Chance auf einen Sieg in München sei sogar größer als die auf einen Lottogewinn, "weil man mehr Dinge selbst in der Hand hat", findet Kauczinski. "Wir können ganz viel dazu beitragen, dass wir eine Chance haben." Der Plan des 46-Jährigen für einen Coup gegen die Bayern sieht so aus: "Man muss mutig sein, sich zu verstecken wäre falsch. Wir wollen uns nicht in der eigenen Hälfte verschanzen, sondern auch Phasen haben, in denen wir Druck machen."

Um gegen den Rekordmeister eine Chance zu haben, müsse "alles perfekt laufen", weiß Kauczinski und betont mit Blick auf die bisherigen Auftritte seines Teams: "Wir müssen zulegen. Wir haben in allen Bereichen noch Luft nach oben." Das gelte sowohl in Sachen Zielstrebigkeit und Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor als auch in puncto Abwehrverhalten: "Wir hatten immer noch kleine Fehler drin, daran arbeiten wir."

Spielersteckbrief Bregerie
Bregerie

Bregerie Romain

Spielersteckbrief Wahl
Wahl

Wahl Hauke

Spielersteckbrief Tisserand
Tisserand

Tisserand Marcel

Trainersteckbrief Kauczinski
Kauczinski

Kauczinski Markus

FC Ingolstadt 04 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.02.2004

Vereinsfarben

Schwarz-Rot

Tisserand beginnt, Bregerie fehlt

Neuzugang Marcel Tisserand, der beim 0:2 gegen Hertha nach nur wenigen Tagen im Mannschaftstraining sein Debüt gab, wird in München erneut in der Innenverteidigung beginnen. "Von seiner individuellen Qualität konnte man sich überzeugen. Jetzt geht es darum, die Automatismen mit allen abzustimmen", sagt Kauczinski über den Franzosen.

Tisserands Landsmann und Konkurrent Romain Bregerie fällt hingegen aus. Der Abwehrspieler bekam bereits vor anderthalb Wochen einen Schlag auf die Wade, die ihm immer noch Probleme bereitet. Bregerie saß zuletzt ohnehin nur auf der Bank, für ihn rückt Hauke Wahl in den Kader.

David Bernreuther