Bundesliga

Robben: Das Lachen ist zurück

Comeback beim FC Bayern naht - Lahm pausiert

Robben: Das Lachen ist zurück

Arjen Robben

Comeback im Blick: Arjen Robben. imago

"Es schaut ganz gut aus", erklärte Robben gegenüber "FC BAYERN.TV", nachdem der Niederländer nach seiner Adduktorenverletzung wieder in das Mannschaftstraining der Münchner zurückgekehrt ist, seitdem die Belastung stetig steigerte und auch am Donnerstag intensiv mit dem Team arbeitete. Der 32-Jährige hat aber auch aus der Vergangenheit gelernt und zeigt sich vorsichtig. "Nicht zu früh jubeln", gibt er sich selbst mit auf den Weg, auch wenn es "sehr, sehr gut aussieht".

Seit Mitte Juli fehlt Robben dem FC Bayern, für den Flügelflitzer keine leichte Zeit. "Es war nicht einfach. Ich habe schon einiges erlebt mit Verletzungen, das war aber nochmal ein harter Schlag. Man verliert auch ein bisschen die Motivation." Die hat er schon längst wieder. "Wir haben versucht, alles auf die Reihe zu bekommen", so Robben, der nun "die erste richtig intensive Einheit mit der Mannschaft" hinter sich hat. Und das sei schon etwas anderes, unterstreicht Robben, auch wenn er einzeln "hart gearbeitet" habe.

Spielersteckbrief Lahm
Lahm

Lahm Philipp

Spielersteckbrief Robben
Robben

Robben Arjen

Bayern München - Die letzten Spiele
Dortmund (A)
0
:
1
Frankfurt (H)
5
:
2
Bayern München - Vereinsdaten

Gründungsdatum

27.02.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Er plane "weiter von Tag zu Tag", meinte der Offensivspieler, für den das wichtigste sei, sich "gut in das Mannschaftstraining zu integrieren und stärker zu werden". Sein Ziel formuliert er vorsichtig: In der Winterpause will er wieder "mit einem Lachen hier stehen". An der Säbener Straße, verletzungsfrei.

Lahm setzt aus

Kapitän Philipp Lahm fehlte dagegen am Donnerstag. Der Rechtsverteidiger, der beim 5:0-Kantersieg am Dienstag gegen FK Rostow geschont wurde, laboriert derzeit an einer Magen-Darm-Erkrankung. Inwiefern sein Einsatz am Samstag gefährdet ist, war zunächst noch nicht absehbar.

nik/pak