Hannover: Stendel setzt den Rotstift an

Trio gestrichen: Auch Wolf muss zur U 21

Marius Wolf

Kein Platz im Zweitliga-Team: Hannovers Marius Wolf muss zur U 21. imago

Vor allem Wolf galt als großer Hoffnungsträger. Noch im Januar 2016 war der Flügelflitzer Hannover satte 1,5 Millionen Euro Wert. Der 21-Jährige kam als Vorgriff für die Zukunft mit großen Ambitionen vom TSV 1860 München. Auch verletzungsbedingt brachte er es aber nur auf zwei Bundesliga-Einsätze (kicker-Notenschnitt 5,0) in der Abstiegssaison. Die Konkurrenzsituation in der 96-Offensive blieb allerdings auch in der 2. Liga herausfordernd. Auch der Versuch in der Vorbereitung, den Rechtsfuß zum Rechtsverteidiger umzufunktionieren, schlug fehl. Für Wolf war am Ende kein Platz mehr im Kader. Bislang kam der Blondschopf lediglich in der Regionalliga Nord zum Zug (drei Partien). Die U 21 wird zumindest bis zum Winter das Terrain des gebürtigen Coburgers bleiben.

Zusammen mit Wolf wurden auch die Talente Tim Dierßen (20) und Valmir Sulejmani (20) gestrichen. Das Duo wartet bis heute auf den Durchbruch bei den Profis, doch weder der Mittelfeldmann noch der Flügelspieler konnten sich bislang entscheidend durchsetzen, beide müssen nun bei der U 21 ran. Der Bannstrahl könnte auch bald einen vierten Akteur treffen: Angreifer Steven Bähre (21), der zuletzt wegen einer Sprungelenksverletzung fehlte, hat ebenfalls kaum Chancen auf Einsätze in der 2. Liga.

cru

Hannover 96 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

12.04.1896

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß-Grün

Trainersteckbrief Stendel

Stendel Daniel

Spielersteckbrief Dierßen

Dierßen Tim

Spielersteckbrief Va. Sulejmani

Sulejmani Valmir

Spielersteckbrief M. Wolf

Wolf Marius

Spielersteckbrief Bähre

Bähre Mike-Steven