2. Bundesliga

Schäfer ist auf dem Weg der Besserung

FCN-Torwart wird konservativ behandelt

Schäfer ist auf dem Weg der Besserung

Raphael Schäfer

Fehlt dem Club wohl kürzer als zunächst befürchtet: Torwart Raphael Schäfer. imago

"Da sind alle Antennen ausgefahren", beschrieb Bornemann den Moment, als vergangene Woche bekannt geworden war, dass sich Flüssigkeit im Kniegelenk von Stammtorwart Schäfer bildete. Schließlich ist der 37-jährige Routinier eine Achse im FCN-Gebilde und gehört mit seiner immensen Erfahrung zu den Leitfiguren im Kader des Zweitligisten.

Die schlimmsten Befürchtungen, dass sich Schäfer einem Eingriff am Knorpel unterziehen muss, konnte Bornemann jedoch am Montagabend nach genaueren Untersuchungen entkräften: "Die Flüssigkeit ist inzwischen deutlich zurückgegangen, er hat aktuell kaum Schmerzen und kann konservativ behandelt werden." Ein langsamer Einstieg nächste Woche scheint sogar möglich: "Wir hoffen, dass er die Belastung langsam nächste Woche steigern kann und dass ein Eingriff oder ein längerer Ausfall uns erspart bleibt."

Spielersteckbrief R. Schäfer
R. Schäfer

Schäfer Raphael

Trainersteckbrief Schwartz
Schwartz

Schwartz Alois

1. FC Nürnberg - Vereinsdaten
1. FC Nürnberg

Gründungsdatum

04.05.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Neben dem bayerischen Derby gegen 1860 München wird Schäfer aber nichtsdestotrotz die Partie am kommenden Freitag (18.30 Uhr) in Bochum sowie das brisante Franken-Derby in der englischen Woche am Dienstag (17.30 Uhr) gegen die SpVgg Greuther Fürth verpassen.

mag