Hannover hat Respekt vor dem aufmüpfigen Aufsteiger

Stendel: "Haben mehr als nur eine gute Elf"

"Eine tolle Geschichte": 96-Coach Daniel Stendel sieht Verein, Fans und Mannschaft auf dem richtigen Weg.

"Eine tolle Geschichte": 96-Coach Daniel Stendel sieht Verein, Fans und Mannschaft auf dem richtigen Weg. imago

Durch die Länderspielpause hatte 96-Coach Stendel eingehend Zeit, sich mit dem kommenden Gegner zu beschäftigen. "Es war ein starker Start für Dynamo, sie haben kein Spiel verloren", so Stendel: "Sie haben die Aufstiegseuphorie genutzt." Was den aufmüpfigen Aufsteiger ausmacht? "Dynamo ist kampf- und spielstark. Wir müssen gewappnet sein."

Die Gäste sind die eine Seite der Medaille, die überzeugend in die Saison gestarteten Niedersachsen die andere. "Es freut uns natürlich, ein Heimspiel vor 36.000 oder mehr Fans zu haben. Das ist eine tolle Geschichte, die uns auch bestätigt, aber für die die sportliche Leistung am Ende auch den Ausschlag gibt", freut sich Stendel auf den Sonntag.

"Bleibt das Ziel, dass wir alle mitnehmen"

Der 42-Jährige verlieh dabei seinem Mantra Nachdruck: "Nichtsdestotrotz ist und bleibt das Ziel, dass wir alle mitnehmen. Das haben wir von Anfang an gesagt und das habe ich auch immer wieder wiederholt. Wir haben auch einiges dafür getan, dass die Fans sich wieder deutlich mehr mit uns, mit dem Verein, identifizieren." Stendel sieht Verein, Mannschaft und Fans auf dem richtigen Weg. "Das ist ein Teil für das Erreichen unserer Ziele und wir hoffen, dass das noch mehr wächst. Das muss sich nicht unbedingt in Zuschauerzahlen am Wochenende widerspiegeln. Das große Ziel ist, dass die, die da sind, uns zu 100 Prozent unterstützen", lautete sein Appell.

Wirbeln sie am Sonntag wieder zusammen? Sebastian Maier (l.) und Artur Sobiech (#9).

Wirbeln sie am Sonntag wieder zusammen? Sebastian Maier (l.) und Artur Sobiech (#9). imago

Dass Stendel für den direkten Wiederaufstieg mehr als nur eine starke Anfangsformation braucht, ist ihm bewusst. In diesem Punkt macht sich der 96-Coach aber wenig Sorgen. Denn: "Wir haben in den letzten zwei Wochen viele Eindrücke gewonnen, auch von den Spielern, die zuletzt weniger gespielt haben, zum Beispiel auch aus dem Gladbach-Spiel. Was uns sehr positiv stimmt, ist, dass wir mehr als nur eine gute Elf haben."

Der Eindruck von Artur Sobiech war gestern gut, war heute gut - warten wir mal ab, was am Sonntag dann ist.

Daniel Stendel über seinen Angreifer

Speziell bei zwei zuletzt wackeligen Personalien hat Stendel fürs Wochenende ein gutes Gefühl. "Basti Maier hat heute das komplette Programm mitgemacht und einem Einsatz am Sonntag steht nichts im Wege. Der Eindruck von Artur Sobiech war gestern gut, war heute gut - warten wir mal ab, was am Sonntag dann ist." Weitere Tore vom Polen, der mit einem Doppelpack zum krachenden 4:0-Auftaktsieg gegen Lautern beigetragen hatte, dürften auch den Bund mit den Fans weiter stärken.

msc