Offensivmann bleibt Schalke wohl erhalten

Di Santo: Anfrage von West Bromwich

Verlässt er Schalke? Franco di Santo liegt ein Angebot aus England vor.

Verlässt er Schalke? Franco di Santo liegt ein Angebot aus England vor. imago

West Brom war bereit, den Offensivmann sofort zu verpflichten und aus seinem bis 2019 laufenden Vertrag herauszukaufen. Bei Schalkes Bundesligastart in Frankfurt (0:1) setzte Trainer Markus Weinzierl den Ex-Bremer am vergangenen Samstag auf der rechten Seite ein, doch dort kam er überhaupt nicht zurecht und ist im Zentrum deutlich besser aufgehoben.

Di Santo wollte sich nach einem äußerst mäßigen ersten Jahr (26 Einsätze, zwei Tore) auf Schalke erst recht beweisen. "Ich will mich durchbeißen und bleibe immer positiv", hatte er in der Vorbereitungsphase verkündet. Und offenbar will er das immer noch: "Es gab in der Tat eine Anfrage von West Bromwich Albion", erklärte Heidel gegenüber den "Ruhrnachrichten". Diese sei auch an den Spieler und dessen Berater weitergeleitet worden. Di Santo erklärte jedoch umgehend, weiter auf Schalke bleiben zu wollen.

Spielersteckbrief Di Santo

Di Santo Franco

Rayo Vallecano

Argentinien

Spielerprofil

Der Argentinier hat bereits England-Erfahrung, von Januar 2008 bis Sommer 2013 kickte er auf der Insel: erst beim FC Chelsea, dann bei den Blackburn Rovers und schließlich bei Wigan Athletic, von wo aus er zu Werder Bremen wechselte. Wechsel nach England sind am Mittwoch noch bis Mitternacht möglich.

Oliver Bitter/SvN/las

19

Deadline Day: Wer soll kommen? Wer könnte gehen?