3. Liga

Aydemir kehrt nach Halle zurück

Flügelspieler unterschreibt für ein Jahr

Aydemir kehrt nach Halle zurück

Selim Aydemir

Schließt sich dem Halleschen FC ein weiteres Mal an: Selim Aydemir. picture alliance

Im Testspiel gegen Borussia Dortmund hatte sich Stenzel einen dreifachen Bänderriss zugezogen und wird für den Rest der Saison ausfallen. Für den Flügelspieler haben die HFC-Verantwortlichen um Sportdirektor Stefan Böger und Trainer Rico Schmitt nun einen Ersatz verpflichtet. Aydemir hatte in der vergangenen Saison ein Angebot zur Vertragsverlängerung ausgeschlagen. Nun kehrt er zu den Rot-Weißen zurück. "Ich hatte sehr gute Gespräche mit der sportlichen Leitung", erklärte der gebürtige Kieler auf der Vereinswebsite, "und bin von dem Weg des Halleschen FC überzeugt."

In der vergangenen Saison absolvierte der Deutsch-Türke 23 Liga-Einsätze für Halle. Vier seiner fünf Tore erzielte er unter Schmitt, der den Trainerposten Mitte April übernommen hatte. "Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass der HFC erfolgreichen Fußball spielt", betonte der 25-Jährige, der wieder die Rückennummer 29 erhält. "Es ist so, als wäre ich nie weg gewesen."

Bei Werder Bremen ausgebildet

Ausgebildet wurde Aydemir bei Werder Bremen. Nach einer Station bei Eintracht Braunschweig schloss er sich 2009 erstmals dem HFC an. 2011 zog es ihn zum Chemnitzer FC und ein Jahr später zum VfR Aalen, für den er fünf Liga-Spiele absolvierte. 2014 kehrte er an die Saale zurück.

kon