Champions League

Roma dominiert und zittert - Celtic Park bebt

Pato trifft bei Villarreal-Pleite

Roma dominiert und zittert - Celtic Park bebt

AS Rom

Nur 1:1 beim FC Porto trotz bester Chancen: Die Roma ließ im Hinspiel etliches liegen - und zitterte am Ende. Getty Images

Porto vs. Rom! Klar ist: Einer der beiden ambitionierten Klubs muss mit der Europa League Vorlieb nehmen, der andere darf sich im Konzert der Großen versuchen - zu denen beide Vereine gerne langfristig gehören würden. Nach dem Hinspiel ist die Lage klar: Die etwas besseren Karten hält die offensivfreudige Roma, bei der Nationalspieler Rüdiger verletzt fehlte, in der Hand. Die Giallorossi dominierten bereits in Hälfte eins mit forschem Angriffsfußball und hätten frühzeitig auf eine deutlichere Führung stellen müssen. Zumal FCP-Torwart Casillas, frühere Real-Madrid-Legende, in vielen Aktionen unsicher wirkte. Am Ende sprang aber nur dank eines Eigentores von Felipe eine knappe 1:0-Führung heraus (21.). Es kam sogar noch bitterer für die Italiener: Neuzugang Vermaelen, vom FC Barcelona gekommen, sah in der 41. Minute die Gelb-Rote Karte.

Es war also klar, wie der zweite Abschnitt verlaufen würde: Die Römer standen tief, die Portugiesen drückten - und kamen durch einen verwandelten Handelfmeter von André Silva immerhin zum 1:1 (61.). Einige Chancen ließ Porto aber auch liegen. Die Giallorossi hielten letztlich das 1:1, scheiterten durch Paredes sogar noch mit einem ordentlichen direkten Freistoß - und gehen dank des wichtigen Auswärtstores mit einem kleinen Vorteil ins Rückspiel im Stadio Olimpico.

Champions League Qualifikation - Play-off
FC Porto - Vereinsdaten

Gründungsdatum

28.09.1893

Vereinsfarben

Blau-Weiß

AS Monaco - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.08.1919

Vereinsfarben

Rot-Weiß

AS Rom - Vereinsdaten

Gründungsdatum

22.07.1927

Vereinsfarben

Gelb-Rot

Celtic Glasgow - Vereinsdaten

Gründungsdatum

06.11.1887

Vereinsfarben

Grün-Weiß

Hapoel Beer Sheva - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.05.1949

Legia Warschau - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1916

FC Villarreal - Vereinsdaten

Gründungsdatum

10.03.1923

Vereinsfarben

Gelb-Blau-Rot

FC Dundalk - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1926

Pato kontert Fabinho

Willkommen zurück in Europa! So könnte eine Schlagzeile des Hinspiels zwischen Villarreal und Monaco lauten. Warum? Weil sich Pato, der Stürmer des "Gelben U-Boots", auf höchster europäischer Ebene nach Jahren der Abwesenheit zurückmeldete. Der 26-Jährige, der einst als vielversprechendes Talent für Milan gekickt hatte und zuletzt von Stammklub Corinthians Sao Paulo (2013 bis 2016) an Chelsea ausgeliehen war, schloss sich in diesem Sommer Villarreal an. Der Stürmer war es auch, der den frühen Rückstand von Fabinho (3., Elfmeter) mit einem wuchtigen Kopfball egalisierte (36.).

Alexandre Pato

Meldete sich mit einem Treffer auf europäischer Bühne zurück: Alexandre Pato vom FC Villarreal. Getty Images

Die Hauptschlagzeile lautete aber: Villarreal verliert das Hinspiel der Play-off-Runde gegen eiskalte Monegassen mit 1:2. Warum? Weil Bernardo Silva ein edles Solo mit einem starken Abschluss abschloss (72.).

Derweil steht Celtic Glasgow nach dem fast über die volle Distanz hochsouveränen 5:2-Hinspielerfolgs gegen Beer Sheva mit mehr als einem Bein in der Champions-League-Gruppenphase: Rogic, Doppelpacker Griffiths (einen Traumfreistoß in den rechten Winkel), Dembelé und Brown per Volley trafen für die Schotten. Die Israeli muckten nur kurz nach der Pause auf, als Lucio Maranhao und Melikson auf 2:3 verkürzten (55. und 57.).

In den zwei weiteren Hinspielen vom Mittwoch gewann Ludogorez Rasgrad mit 2:0 gegen Viktoria Pilsen, Legia Warschau siegte auswärts bei Dundalk ebenfalls mit 2:0.

mag