Gäste verlieren Mathieu und Iniesta durch Verletzung

2:0 in Sevilla: Barça dank Suarez und Munir auf Titelkurs

Luis Suarez brach den Bann

Traf im Hinspiel der Supercopa de España für Barça gegen Sevilla zum 1:0: Luis Suarez. Getty Images

In einer an Torraumszenen armen ersten Hälfte waren neben einer frühen Chance für Luis Suarez (6.) die verletzungsbedingten Wechsel bei Barcelona die Höhepunkte. Zunächst musste der Franzose Jeremy Mathieu wegen einer Oberschenkelblessur durch Lucas Digne ersetzt werden (27.), neun Minuten später kam Denis Suarez für Andres Iniesta, nachdem sich der Routinier am rechten Knie verletzt hatte. Beide Sorgenkinder werden am Montag eingehend untersucht, teilte ihr Klub noch am Abend via Twitter mit.

zum Thema

Spanischer Supercup - Finale
Spielersteckbrief Suarez

Suarez Luis

Spielersteckbrief Munir

El Haddadi Munir

FC Barcelona - Vereinsdaten

Gründungsdatum

29.11.1899

Vereinsfarben

Blau-Rot

FC Sevilla - Vereinsdaten

Gründungsdatum

14.10.1905

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Eine sehenswerte Kombination der Gäste leitete das 0:1 ein: Denis Suarez spielte scharf und halbhoch in den Strafraum auf Arda Turan, der geschickt mit der Brust prallen ließ auf Goalgetter Luis Suarez. Der Uruguayer fackelte nicht lange und traf direkt und flach ins Netz.

Messi leitet das 2:0 ein

Europa-League-Sieger Sevilla hatte wenig Zwingendes zu bieten und musste in der Schlussphase den in Sachen Titelvergabe wohl vorentscheidenden Treffer schlucken. Lionel Messi steckte gegen aufgerückte Sevillanos zentral durch auf den eingewechselten Munir, der sich zwischen zwei zu weit auseinanderstehenden Verteidigern leicht bis zum Tor durchspielen und vollenden konnte (81.). In der Schlussphase lag dann sogar noch das dritte Tor für die Elf von Trainer Luis Enrique in der Luft, die nun in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag den ersten Titel in dieser Saison einfahren kann.

aho