3. Liga

SSV Jahn angelt sich "Sechser" mit Erfahrung

Regensburg: Saller kommt für zwei Jahre

Benedikt Saller

Jede menge Erfahrung und Qualität für die Regensburger: Benedikt Saller unterschrieb beim SSV einen Vertrag Zweijahresvertrag. Getty Images

Am Dienstagabend war der Wechsel des 23-Jährigen Saller zum SSV Jahn Regensburg nach Vereinsangaben perfekt - zwar wird der Neue im Mittwochabend-Spiel gegen den Halleschen FC noch nicht zum Einsatz kommen, dennoch hebt er die Kaderqualität des gut in die Saison gestarteten Drittliga-Aufsteigers erneut an. SSV-Geschäftsführer Christian Keller freut sich auf den Neuzugang und erklärt: "Mit Benedikt Saller haben wir einen richtig guten Spieler für den SSV Jahn gewinnen können, der nicht umsonst bereits Erstligaerfahrung gesammelt hat. Auch als Typ passt er gut in unser bestehendes Mannschaftsgefüge". Mit dem Transfer habe der Verein auch auf "die aktuelle Verletztenmisere in der Innenverteidigung" reagiert. Zudem biete Saller nun "weitere Optionen, um aus dem bestehenden Kader heraus zu reagieren".

Münchner Ausbildung - Bundesligafußball in Mainz

Seine fußballerische Ausbildung absolvierte der gebürtige Münchner in den Nachwuchsleistungszentren des FC Bayern München und des TSV 1860 München, bevor er 2009 zur U 19 des 1. FSV Mainz 05 wechselte, wo er 43 Spiele in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest absolvierte. In der Folge kam Saller in der U 23 der Mainzer zum Einsatz und rückte nach 67 Regionalliga-Partien in den Profikader auf. 2012/13 kam der defensive Mittelfeldspieler schließlich zum Bundesligadebüt unter Trainer Thomas Tuchel und ließ weitere 15 Einsätze folgen. Zuletzt stand er wieder im Drittliga-Auftgebot der Mainzer U 23 (60 Spiele, fünf Treffer, drei Vorlagen).

Spielersteckbrief Saller

Saller Benedikt

Jahn Regensburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

04.10.1907

Vereinsfarben

Weiß-Rot

Trainersteckbrief Herrlich

Herrlich Heiko

"Spielweise passt sehr gut zu mir"

"Für Regensburg sprechen neben der Nähe zu meiner Heimat vor allem sportliche Gründe. Ich habe die positive Entwicklung beim Jahn und auch die ersten beiden Partien in der 3. Liga verfolgt. Die Spielweise der Mannschaft passt sehr gut zu mir, davon konnten mich auch Christian Keller und Heiko Herrlich in unseren Gesprächen überzeugen", äußerte sich Saller zu seinem Wechsel. Schon am kommenden Samstag, im Auswärtsspiel gegen den FSV Frankfurt, könnte der neue Sechser im rot-weißen Dress debütieren.

kon