Regionalliga

Perstaller wechselt an die Kaiserlinde

Elversbergs Trainer Wiesinger zufrieden - Saisonstart geglückt

Perstaller wechselt an die Kaiserlinde

Michael Wiesinger

Grund zur Freude: SVE-Coach Michael Wiesingers "Elv" gelang zum Saisonauftakt in Trier ein wichtiger 1:0-Erfolg. Imago

Bis zum Siegtreffer des Erstliga-erfahrenen Neuzugangs Edmond Kapllani vergingen hart umkämpfte 60 Minuten, in denen der Gastgeber Trier viel Druck auf die Elversberger Hintermannschaft ausübte. Hatte die Wiesinger-Elf in der ersten Halbzeit noch Probleme die Orientierung zu finden, kämpfte sie sich nach der Halbzeitansprache immer mehr ins Spiel und erzielte schließlich in mannschaftlicher Geschlossenheit das Tor des Tages, an dem Max Oesterhelweg, Markus Obernosterer, Steffen Bohl und schließlich Kapllani beteiligt waren.

Der Sieg ist "ein Ausrufezeichen"

Nach dem zufriedenstellenden Spielverlauf gegen einen starken Kontrahenten zeigte sich Vorlagengeber Bohl sichtlich zufrieden und erklärte auf der Website des SVE: "Dass wir zum Saisonauftakt gewonnen haben, war extrem wichtig. Trier ist sehr kampfstark und war heute kein leichter Gegner. Der Sieg gibt uns allen jetzt ein sehr gutes Gefühl." Ein Gefühl, dass auch Michael Wiesinger teilt. Der Sieg sei vor allem möglich gewesen, "weil wir im entscheidenden Moment zugeschlagen haben", konstatierte der 43-jährige Fußballehrer im Nachfeld der Partie. "Licht und Schatten" seien erkennbar gewesen, die "Passqualität und Laufewege verbesserungswürdig", aber insgesamt überwog die Freude über die drei Punkte: "Hier in Trier am ersten Spieltag zu gewinnen ist schon ein Ausrufezeichen."

Regionalliga Südwest - 1. Spieltag
Spielersteckbrief Kapllani
Kapllani

Kapllani Edmond

Spielersteckbrief St. Bohl
St. Bohl

Bohl Steffen

Spielersteckbrief Perstaller
Perstaller

Perstaller Julius

Trainersteckbrief Wiesinger
Wiesinger

Wiesinger Michael

Hansa Rostock - Vereinsdaten
Hansa Rostock

Gründungsdatum

28.12.1965

Vereinsfarben

Weiß-Blau

SV Elversberg - Vereinsdaten
SV Elversberg

Gründungsdatum

01.01.1907

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Schweres Auftaktprogramm für Elversberg

Die nächsten beiden Spieltage halten mit den Stuttgarter Kickers und Waldhof Mannheim zwei Liga-"Schwergewichte" für den SV Elversberg bereit. Wiesinger, der sich laut eigener Aussage bereits einen "ersten Eindruck" über die bevorstehenden Gegner verschafft hat, warnt: "Spielbeobachtungen sind bei uns immer gefährlich." Der Gegner verfolge, konfrontiert mit der "spielerischen Qualität" des SVE, nicht selten "einen anderen Plan", als in der Woche zuvor. Dennoch geht der Trainer zuversichtlich in die kommenden Partien.

Perstaller unterschreibt bis 2018

Julius Perstaller

Künftig für die SV Elversberg im Einsatz: Julius Perstaller, bisher bei Hansa Rostock. imago

Bauen kann der SVE-Coach ab sofort auch auf einen weiteren Offensivspieler: Julius Perstaller hat an der Kaiserlinde einen Zweijahresvertrag unterschrieben, nachdem er seinen ursprünglich noch bis 2017 gültigen Vertrag bei Drittligist Hansa Rostock aufgelöst hatte. Der 27-jährige Angreifer stellte sich in Elversberg bereits in der Vorbereitung vor und lief auch im Testspiel gegen den CS Grevenmacher (4:0) auf. "Ich konnte mich hier in Elversberg vor Ort von dem Niveau und dem Potenzial des Teams und dem Konzept des gesamten Vereins überzeugen", erläutert Perstaller. Roland Seitz, Sport-Vorstand der SV Elversberg, habt hervor, Perstallers Erfahrung und Durchsetzungskraft bringe "weitere Qualität in unsere Offensive".

Vertragsauflösung mit Fiedler

Der 20-jährige Innenverteidiger Matti Fiedler bat derweil um eine vorzeitige Vertragsauflösung seines, bis Sommer 2018 gültigen, Kontrakts. Auf der Vereinswebsite erklärte Roland Seitz, Vorstand Sport, hierzu: "Matti Fiedler hat aus persönlichen Gründen um eine Auflösung seines Vertrages gebeten. Diesem Wunsch sind wir entgegengekommen, auch wenn wir seine Entscheidung natürlich bedauern. Wir wünschen Matti Fiedler auf seinem weiteren Weg sportlich wie persönlich alles Gute."

kon