3. Liga

Lotte: Schikowski wird ein Sportfreund

Angreifer ist der sechste Neuzugang des Aufsteigers

Lotte: Schikowski wird ein Sportfreund

Patrick Schikowski in Aktion

Patrick Schikowski, hier im Zweikampf gegen Pawel Olkowski, soll die Lotteraner auf ihrer Mission Klassenerhalt unterstützen. imago

Anfang Juli zog sich Leistungsträger und Aufstiegsheld Nico Granatowski im Training eine Knöchelverletzung zu, ins Spielgeschehen eingreifen kann der 25-jährige Offensivmann voraussichtlich erst wieder in der Rückserie der Saison 2016/17. Für die Sportfreunde galt es, noch einmal auf dem Transfermarkt aktiv zu werden. Mit Erfolg: In Schikowski konnte nun ein Akteur verpflichtet werden, der die entstandene Lücke schließen soll. "In der letzten Saison hatten die Sportfreunde eine gute Mannschaft mit viel Teamgeist. Ich freue mich, mit dieser Mannschaft in der 3. Liga zu spielen und werde versuchen, der Mannschaft mit meinen Qualitäten zu helfen", erklärte der 24-jährige Außenbahnspieler.

Schikowski wurde in der Jugend vom Wuppertaler SV, Bayer 04 Leverkusen, dem MSV Duisburg und Fortuna Düsseldorf ausgebildet. In Düsseldorf schaffte der 1,81 Meter große Stürmer zur Saison 2011/12 den Sprung in die zweite Mannschaft, ein Jahr später entschied er sich für ein Engagement beim Unterbau der SpVgg Greuther Fürth. Auch bei den Kleeblättlern hielt es den beidfüßigen Akteur nicht länger als zwölf Monate, sodass ihn sein Weg über Stationen beim Oberligisten SSvg Velbert, Rot-Weiß Oberhausen und Rot-Weiß Erfurt nun eben ins Tecklenburger Land führt. Insgesamt bestritt der Deutsch-Pole bereits 101 Partien in der Regionalliga, erzielte dabei 15 Tore und legte 20 weitere Treffer für seine Mannschaftskollegen auf. Zudem absolvierte der 24-Jährige fünf Spiele (drei Tore) im Dress der polnischen Junioren-Nationalmannschaften.

Spielersteckbrief Granatowski

Granatowski Nico

Spielersteckbrief P. Schikowski

Schikowski Patrick

Trainersteckbrief Atalan

Atalan Ismail

Sportfreunde Lotte - Vereinsdaten

Gründungsdatum

04.05.1929

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Mit "eingespieltem Team" in Richtung Klassenerhalt

Das Saisonziel des Aufsteigers gab Lotte-Coach Atalan von Kurzem im Nachrichtenportal "westline" bekannt: "Es zählt nur eines - irgendwie ein zweites Jahr in der 3. Liga dranhängen zu können. Langsamer Erfolg bedeutet langfristigen Erfolg. Wir wollen ganz kleine Brötchen backen und uns nach Möglichkeit irgendwie in der Liga etablieren." Im Kampf gegen den Abstieg setzt der 36-jährige Fußballlehrer auf ein "eingespieltes Team" als wichtigen Erfolgsfaktor.

kon