Innenverteidiger-Hüne unterschreibt bis 2020

Engpass behoben: BTSV holt Valsvik

Gustav Valsvik

Gustav Valsvik unterschrieb bis 2020 bei Eintracht Braunschweig. imago

Mit dem Gardemaß von 1,95 Metern soll Valsvik den Engpass in Braunschweigs Innenverteidigung beheben. "Wir sind sehr froh, dass es uns nach längeren Verhandlungen eine Woche vor dem Liga-Auftakt gelungen ist, Gustav über vier Jahre an uns zu binden. Er punktet durch seine Körpergroße, seine fußballerischen Qualitäten und seine trotz seines jungen Alters sehr große Erfahrung in einer internationalen Liga", wird Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold auf der Vereins-Website zitiert.

"Ich freue mich sehr, dass ich nun in Braunschweig bin, denn dieser Wechsel ist der richtige Schritt in meiner Karriere. Für mich ist ein Traum in Erfüllung gegangen", ergänzte Valsvik bei der heutigen Vertragsunterzeichnung.

Eintracht Braunschweig - Vereinsdaten

Gründungsdatum

15.12.1895

Vereinsfarben

Blau-Gelb

Spielersteckbrief Valsvik

Valsvik Gustav

Der Linksfuß wurde quasi aus dem laufenden Spielbetrieb herausgekauft: In der norwegischen Tippligaen, deren Saison nach dem Kalenderjahr ausgerichtet ist, kam Valsvik für den aktuell Tabellendritten Strömsgodset IF Drammen in allen bisherigen 17 Spielen zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor.

Skandinavisches Tandem

In gut einer Woche (7. August, 15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) startet Braunschweig mit einem Heimspiel gegen Aufsteiger Würzburger Kickers in die neue Saison. Das Fehlen von Saulo Decarli (Rot-Sperre) und Ken Reichel (Gelb-Rot-Sperre) sowie der voraussichtliche Ausfall von Correia (schweren Sprunggelenksverletzung) hatten einen Engpass in der Eintracht-Innenverteidigung verursacht. Gut möglich, dass Norweger Vilsvik neben dem gesetzten Schweden Joseph Baffo dann ein skandinavisches Abwehrtandem bildet.

Meniskusriss: Lange Pause für Abdullah

Pech hatte dagegen Suleiman Abdullah. Der Nigerianer hat sich im Testspiel gegen SC Bastia einen Außenmeniskusriss im rechten Knie zugezogen und muss operiert werden. Erst nach dem Eingriff wird feststehen, wie lange der Stürmer ausfallen wird.

"Es ist natürlich mehr als tragisch, dass 'Manni' sich nach einer sehr gelungenen Vorbereitung und der schnellen Integration ins Team nun so schwer verletzt hat. Wir wünschen ihm gute Besserung und drücken die Daumen, dass er möglichst schnell wieder bei der Mannschaft sein kann", sagte Arnold.

cru/jer

Dreiecke, Brustringe, Sprüche: Die Zweitliga-Trikots