Bundesliga-Quartett mit einer innovativen Idee

Eine App von Baier, Gentner, Schäfer und Träsch

Auch abseits des Platzes kreativ: Wolfsburgs Marcel Schäfer hat eine App auf den Markt gebracht.

Auch abseits des Platzes kreativ: Wolfsburgs Marcel Schäfer hat eine App auf den Markt gebracht. picture alliance

Marcel Schäfer hatte diese "Zettelwirtschaft" satt. Der "Mann für alles" beim VfL Wolfsburg organisiert Teamevents, Tipprunden und kassiert ab, wenn gegen den internen Strafenkatalog verstoßen wird. Mühsame Kleinarbeit eines "Teammanagers", die sich nun in einer selbst entworfenen App perfekt mit dem Smartphone organisieren lässt. DeinTeam heißt sie und bringt alle Dinge, die in einer Sportmannschaft anfallen, unter einen Hut. Trainingsorganisation, Mannschaftskasse (inklusive Sünderranking), Statistiken, Abstimmungstool, Tippspiel - alles in einer App, die nicht nur für den Fußballbereich gedacht ist. Schäfer: "Ob Kegelverein, Schachklub oder Bundesliga-Team - alles ist möglich."

Vier Freunde, eine App: "Gemeinsam haben wir diese Idee entwickelt", erzählt der Wolfsburger Linksverteidiger. Christian Träsch, Teamkollege und "Geschäftspartner", ergänzt: "Die Welt wird immer digitaler, das Programm vereinfacht vieles." Die vier Fußballfreunde benötigten über ein Jahr für die Umsetzung ihrer Idee. Schäfer: "Das war auch für uns komplettes Neuland." Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und, das ist den Bundesligaprofis ganz wichtig: die App ist kostenlos. "Wir hätten sicher auch Geld damit generieren können", sagt der 32-Jährige, "aber wir wollten unseren Wurzeln, unseren Heimatvereinen und Jugendklubs, damit etwas zurückgeben." Auch beim VfL Wolfsburg ist die DeinTeam-App bereits im Einsatz. Wer führt das Sünderranking an? Schäfer und Träsch lachen: "Interna werden nicht preisgegeben . . ."

Thomas Hiete

20

Streifen en vogue: Die Trikots 2016/17