Trainingstipp: Sohlentrick

Schneller Richtungswechsel mit der Sohle

Den Sohlentrick kannst du besonders gut anwenden, wenn dich ein Gegenspieler von der Seite angreift. Du lässt ihn mit dieser Finte einfach ins Leere laufen und verschaffst dir Platz und Zeit für einen anschließenden Pass oder Torschuss.

Wenn ein Gegner dich von rechts angreift, täuschst du im Lauf mit dem linken Fuß einen Schuss oder eine Flanke an. Doch anstatt den Ball zu schießen, ziehst du ihn mit der Sohle des täuschenden Fußes nach hinten zurück, drehst dich und startest in die entgegengesetzte Richtung weg.

Dein Gegner läuft oder rutscht ins Leere, du hast dich fürs Erste von ihm befreit und kannst den Vorsprung zu einem Pass oder Schuss nutzen.

Probier´s auch mal anders:

- Gegner von links

Wenn der Gegner von links angreift, ziehe den Ball mit dem rechten Fuß zurück. So bringst du deinen Körper zwischen den Ball und deinen Gegenspieler, der dadurch keine Chance mehr hat, dir das Leder abzujagen.

- Drehrichtung

Ist dein Gegenspieler ganz nah an dir dran, ist es besser, wenn du dich bei der Richtungsänderung nach außen von ihm wegdrehst, ihm also zu jedem Zeitpunkt den Rücken zudrehst.

Ist dein Gegner etwas weiter entfernt und versucht vielleicht sogar, deine angetäuschte Flanke (oder den Schuss) mit einer Grätsche zu blocken, dann kannst du dich auch andersrum drehen und bereits während der Wendung schauen, wo vielleicht ein Mitspieler gut postiert ist.

Darauf musst du achten

- Den Ball immer mit dem Fuß zurückziehen, der vom Gegner weiter weg ist. Der andere Fuß schirmt dabei den Ball ab.

- Ist der Gegner ausgespielt, mit erhöhtem Tempo wegdribbeln, um den erzielten Vorsprung zu nutzen.

- Der Schuss oder die Flanke muss deutlich angetäuscht werden, um die Täuschung effektiv zu gestalten. In der Ausholbewegung auch die Arme und den Oberkörper einsetzen.

kon