Bundesliga

Hertha verpatzt Generalprobe - Stark sieht Rot

AZ Alkmaar war die frischere Mannschaft

Hertha verpatzt Generalprobe - Stark sieht Rot

Niklas Stark, Hertha BSC

Flog nach einer Notbremse vom Platz: Hertha-Innenverteidiger Niklas Stark. imago

Ohne Fabian Lustenberger, der angeschlagen in Berlin blieb, sowie John Anthony Brooks, Peter Pekarik und Ronny (alle Trainingsrückstand) reiste die Hertha zum dritten Test in der Saisonvorbereitung nach Alkmaar. Das Spiel war gleichzeitig die Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt am kommenden Donnerstag in der Europa-League-Qualifikation gegen Bröndby IF. Doch statt Selbstvertrauen zu tanken, enttäuschten die Berliner am Samstag.

Nachdem zunächst auf beiden Seiten die Abwehrreihen dominierten, bekam das Offensivspiel der Hausherren nach gut einer halben Stunde mehr Zug. Das Ergebnis: Eine Flanke von rechts verwertete Stürmer Wout Weghorst zum 1:0 (35.), ehe Markus Hendriksen nur vier Minuten später nach einer Freistoßflanke per Kopf zur Stelle war.

Spielersteckbrief Stark

Stark Niklas

Spielersteckbrief Duda

Duda Ondrej

Debüt für Duda - Platzverweis für Stark

Zur zweiten Halbzeit wechselte Pal Dardai den erst am Mittwoch verpflichteten Ondrej Duda ein. Der slowakische Nationalspieler erlebte einen denkbar schlechten Einstand. Denn in der 53. Minute erhöhte AZ Alkmaar: Nach einem Fehlpass mit anschließendem Foul im Strafraum gab es Elfmeter für die Niederländer. Weghorst verwandelte zum 3:0, damit war sein Doppelpack perfekt.

Zu allem Überfluss sah Niklas Stark wegen eines Fouls als letzter Mann nach 56 Minuten die Rote Karte. Die größte Chance der Berliner hatte Valentin Stocker kurz vor dem Ende. Doch im letzten Moment klärte die Alkmaar-Verteidigung zur Ecke.

Pal Dardai ärgerte sich nach dem Test vor allem über die erste Hälfte: "Da waren wir besonders schlecht", sagte der Coach. "Eine frische Mannschaft hat gegen eine nicht frische gespielt. Trotzdem müssen wir trotz müder Beine besser auftreten und uns nur auf den Fußball konzentrieren."

Statistik zum Spiel

AZ Alkmaar: Rochet - Luckassen, Vlaar (46. Bakker), van Eijden (19. Johansson), Haps - van Overeem (63. Seuntjens), Henriksen, Wuytens (73. Ouwejan) - Jahanbakhsh, Weghorst (73. Friday), dos Santos (46. Garcia)
Hertha BSC: Kraft (46.) - Weiser (78. Owusu), Stark, Langkamp (65. Hegeler), Plattenhardt (65. Kurt) - Skjelbred (65. Cigerci), Darida (65. Kohls) - Haraguchi (65. Allagui), Baumjohann (46. Duda), Kalou (46. Stocker) - Ibisevic (65. Schieber)
Tore: 1:0 Weghorst (35.), 2:0 Henriksen (39.), 3:0 Weghorst (53., Foulelfmeter)

cfl

Streifen en vogue: Die Trikots 2016/17