Ex-Meister steckt in finanziellen Schwierigkeiten

Bankrott! Rapid Bukarest darf nicht aufsteigen

Cristian Sapunaru

Wird auch ihm nicht gefallen: Cristian Sapunaru, Ex-Spieler und -Kapitän von Rapid. imago

"Auch wenn Rapid auf dem Feld das Recht auf die erste Liga erspielt hat, dürfen sie leider nicht teilnehmen", gab Stefan Iustin, Sekretär der Liga, bekannt. Mitte Juni hatte ein Gericht in Bukarest den Konkurs des FC Rapid, der seit Jahren in finanziellen Schwierigkeiten steckt, verkündet. Der Klub hatte umgehend reagiert und gegen das Urteil Einspruch eingelegt, bis spätestens 24. August soll entschieden werden.

Selbst bei einem Urteil im Sinne des Vereins würde Rapid in der kommenden Spielzeit nicht der ersten Liga angehören, gab der nationale Verband bekannt. Vereinsverantwortliche zogen schon erste Konsequenzen: Manager Dan Alexa erklärte am Mittwoch seine Absicht, den Klub zu verlassen, weil es "nur minimale Chancen gibt, dass Rapid weiter existiert".

Nutznießer des Bankrotts des 13-maligen Pokalsiegers ist der ASC Poli Timisoara, der in der vergangenen Spielzeit aus dem rumänischen Oberhaus abgestiegen war.

mam/sid