Regionalliga

Koblenz sichert sich doppelt Erfahrung

Buchner und Grupp kommen, Yalcin bleibt

Koblenz sichert sich doppelt Erfahrung

Christoph Buchner ist unzufrieden

Einer der beiden erfahrenen Neuen bei der TuS: Abwehrmann Christoph Buchner. imago

Elf Abgänge müssen die Koblenzer bis zum Saisonauftakt am 6. August beim FC Astoria Walldorf insgesamt kompensieren, mit der Verpflichtung des Defensivduos Buchner und Grupp hat der Klub nun sechs Neulinge im Kader.

Innenverteidiger Buchner kommt von Eintracht Trier ans Deutsche Eck. In der vergangenen Saison hat der 26-Jährige für den zukünftigen Ligakonkurrenten der Koblenzer 21 Spiele in der Regionalliga Südwest absolviert, insgesamt bringt es der Neuzugang auf 71 Einsätze in der Staffel - die Liga ist dem Defensivspieler also wohlbekannt.

Spielersteckbrief J. Grupp

Grupp Julian

Spielersteckbrief Yalcin

Yalcin Kadir

Trainersteckbrief Sander

Sander Petrik

Eintracht Trier - Vereinsdaten

Gründungsdatum

11.03.1905

Vereinsfarben

Blau-Schwarz-Weiß

TuS Koblenz - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.08.1911

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

SC Freiburg II - Vereinsdaten

Gründungsdatum

30.05.1904

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Zusätzlich zu seiner Regionalliga-Erfahrung bringt Buchner die Routine aus 57 Drittliga-Partien für seinen Ausbildungsverein Wacker Burghausen, den 1. FC Saarbrücken sowie den Chemnitzer FC mit zu den Schängeln, außerdem hat der gebürtige Trostberger 23 Spiele für den FC Lustenau in Österreichs zweithöchster Spielklasse bestritten.

Sander suchte einen "Linksbeiner"

"Aufgrund unserer Defizite an Linksbeinern im Abwehrbereich haben wir nach einem gestandenen Regionalligaspieler Ausschau gehalten", erklärt TuS-Trainer Petrik Sander die Verpflichtung Buchners, der in Koblenz einen Einjahresvertrag erhält.

Ebenfalls für die kommende Spielzeit unterschreibt Julian Grupp bei den Blau-Schwarzen: Der Defensivallrounder, von seinem neuen Trainer Sander als "sowohl kampf- als auch spielstark" sowie als "sehr ergeiziger Spieler" beschrieben, verfügt genau wie sein künftiger Teamkollege Buchner über reichlich Liga-Erfahrung.

In der letzten Saison spielte der 24-Jährige 16-mal für die zweite Mannschaft des SC Freiburg in der Südwest-Staffel, insgesamt bringt er es auf 65 Regionalliga-Partien für Reutlingen, Großaspach und den Sportclub. Dazu gesellen sich 38 Spiele in der 3. Liga für den SV Wehen Wiesbaden.

Yalcin unterschreibt für ein weiteres Jahr

Und auch mit Kadir Yalcin können die Koblenzer weiterhin planen: Der Keeper hat seinen ausgelaufenen Vertrag für die kommende Spielzeit verlängert. Yalcin spielt seit Januar 2015 wieder bei den Schängeln, zuvor war er schon zwischen 2010 und 2013 bei der TuS aktiv.

Der 24-Jährige stand für den FC Homburg und Koblenz bislang in 46 Regionalliga-Partien auf dem Feld, in der abgelaufenen Spielzeit durfte er dann als Nummer zwei hinter Stammkeeper Sebastian Patzler beim 1:0 über den SC Hauenstein am letzten Spieltag noch einmal auflaufen. "Immer dann, wenn Kadir gebraucht wird, ist er zur Stelle. Diese Zuverlässigkeit schätzen wir an ihm", lobt Trainer Sander den Schlussmann.

kon