Wales' Coach setzt auf den Teamgedanken

Coleman: "Bale muss uns nichts über Ronaldo erzählen"

Gareth Bale und Wales' Trainer Chris Coleman

Braucht keine zusätzlichen Informationen von Gareth Bale über CR7: Wales' Trainer Chris Coleman. Getty Images

Aus Lyon berichtet David Bernreuther

Dunkles Sakko, weißes Shirt, smartes Lächeln, eloquente Antworten. So saß Chris Coleman am Dienstag im Pressekonferenzraum des Stade Olympique Lyonnais. Der Trainer und sein Kapitän Ashley Williams sprachen fast eine halbe Stunde lang über das walisische Fußballmärchen in Frankreich und das bevorstehende Halbfinale gegen Portugal am Mittwochabend (21 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

"Wir sind der Underdog", sagte Coleman wenig überraschend. "Für Portugal ist es schon das siebte Halbfinale, aber das ist kein Problem. Egal gegen wen – es geht um uns, um unsere Spieler. Sie vertrauen einander und das können sie auch." Mannschaftsgeist ist für Coleman ein entscheidender Faktor, und für diesen sei auch Superstar Bale ein bedeutender Mann: "Man kann die Wichtigkeit eines Teamplayers gar nicht unterschätzen. Gareth ist definitiv ein Teamplayer."

Wales hat genug von CR7 gesehen

Seit 2013 spielt Bale gemeinsam mit Cristiano Ronaldo bei Real Madrid. Auf Tipps von Bale bezüglich seines Klubkollegen hat Coleman aber bewusst verzichtet. "Gareth muss uns nichts über Ronaldo erzählen, wir alle kennen ihn sehr gut. Wir haben genug von ihm gesehen." Und schließlich gehe es auch nicht nur um Cristiano Ronaldo, sondern um Portugal: "Jeder unserer Spieler weiß alles über sein Gegenüber", betonte der 46-Jährige.

Wales

Gemeinsamer Aufmarsch: Die walisische Mannschaft bereitet sich aufs EM-Halbfinale vor. Getty Images

Respekt vor dem Ausnahmekönner der Portugiesen hat er natürlich trotzdem, was auch an einer Begegnung aus der Vergangenheit liegt. "Als ich Trainer in Fulham war, haben wir einmal gegen Manchester United 1:2 verloren, und Ronaldo hat kurz vor Schluss das brillante Siegtor geschossen. Er war einfach nicht zu stoppen", erzählte Coleman. Mit Blick auf Bale fügte er aber hinzu: "Wir haben auch so einen."

Coleman: Cristiano Ronaldo "hat dieses Verlangen"

Was Coleman an CR7 schätzt, ist vor allem dessen Ehrgeiz. "Wenn du mit Ryan Giggs oder Alex Ferguson über ihn sprichst, dann sagen sie: Er hat ein Verlangen, besser zu werden. Ich denke, das sieht man auf dem Platz. Du siehst, wie motiviert er ist zu treffen, zu gewinnen. Seit er jung war, hat er dieses Verlangen, hart zu trainieren, besser zu werden und zu gewinnen, so viel er kann."

Vorschau

Genau das wollen die Waliser am Mittwoch verhindern. Wer im Halbfinale die gesperrten Aaron Ramsey und Ben Davies ersetzen wird, verriet Coleman noch nicht. "Ich mache mir keine Sorgen über die Jungs, die reinkommen", sagte er nur. "Sie kennen ihre Jobs und solange sie dieselbe Mentalität an den Tag legen wie die anderen, habe ich vollstes Vertrauen in sie."

David Bernreuther

kicker.tv Hintergrund

Ich-AG Ronaldo gegen Teamplayer Bale

alle Videos in der Übersicht