Stuttgart: Schlussmann kommt aus Hoffenheim

VfB-Torwart-Rochade: Tyton geht, Grahl kommt

Przemyslaw Tyton

Verabschiedet sich aus Stuttgart Richtung Spanien: Przemyslaw Tyton. imago

Tyton kam im Vorjahr für eine knappe Million, nach 30 Bundesliga-Partien trennen sich die Wege des polnischen Torhüters und des künftigen Zweitligisten. Der glücklose Keeper verlässt mit sofortiger Wirkung den VfB, um künftig im Tor von Deportivo La Coruna zu stehen. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Tyton startete beim VfB schwach, hatte dann ein Zwischenhoch und mit einem katastrophalen Schluss viel Kredit verspielt. In den letzten beiden Spielen wurde er vom lange verletzten Mitch Langerak ersetzt. "Den sportlichen Verlauf der vergangenen Saison haben wir uns natürlich anders vorgestellt", ließ der 29-Jährige wissen - sowohl seinen eigenen, wie auch den der Stuttgarter. Dem VfB wünscht Tyton, der vor der EM aus dem polnischen Kader aussortiert wurde, nun "den sofortigen Wiederaufstieg". Tyton selbst wird mit dem Wechsel in die Primera Division wieder erstklassig spielen.

Spielersteckbrief Tyton
22

Tyton Przemyslaw

FC Cincinnati

Polen

Spielerprofil
Trainersteckbrief Luhukay

Luhukay Jos

FC St. Pauli

Niederlande

Trainersteckbrief
Vereinsdaten VfB Stuttgart

Gründungsdatum09.09.1893

Mitglieder69.981

VereinsfarbenWeiß-Rot

Anschrift Mercedesstraße 109
70372 Stuttgart

Internetwww.vfb.de

Vereinsinfo

"Ich freue mich darauf, wieder das VfB Trikot zu tragen und möchte meinen Teil dazu beitragen, dass wir am Ende zu den Teams gehören, die in die Bundesliga aufsteigen."

Jens Grahl

"Wir haben gemeinsam mit der sportlichen Leitung entschieden, auch auf der Torhüterposition eine Veränderung herbeizuführen", unterstreicht Jochen Röttgermann, Vorstand für Marketing und Vertrieb, für Tyton wurde daher Grahl verpflichtet, der eine neue sportliche Herausforderung suchte. Der 27-Jährige, der einen Zweijahresvertrag erhielt und die Rückennummer 13 tragen wird, hat bereits in der Jugend für den VfB gespielt. Nun folgt die Rückkehr - mit der Erfahrung von zwölf Bundesliga-Spielen für Hoffenheim.

"Mit Jens Grahl haben wir einen Torhüter verpflichtet, der den VfB aus seiner Zeit in den Nachwuchsteams kennt und im Profibereich bei mehreren Vereinen in Deutschland wichtige Erfahrungen gesammelt hat", freut sich Trainer Jos Luhukay auf den neuen Schlussmann.

nik