EM

Hamsik: "Es ist schon schade"

Slowakei beißt sich an der "Turniermannschaft" die Zähne aus

Hamsik: "Es ist schon schade"

Marek Hamsik

Zeigte sich enttäuscht und stolz: Marek Hamsik. imago

"Die Deutschen sind eine Turniermannschaft", musste auch Jan Kozak nach dem Schlusspfiff neidlos anerkennen. "Sie wissen, wann sie aufdrehen müssen. Wir müssen den Deutschen ein Kompliment aussprechen. Sie haben exzellent gespielt und ein frühes Tor erzielt." Der slowakische Nationaltrainer sah in der Niederlage aber nichts Negatives, denn Träume hatte sich sein Team längst erfüllt: Dank einer erfolgreichen Qualifikation stand die erste EM-Teilnahme der Geschichte zu Buche. Dann folgte auch noch das Erreichen des Achtelfinals.

Gegen die DFB-Elf war aber eben nichts auszurichten. "Wir haben uns aufgelehnt, ihnen aber keine Probleme bereiten können", gab Kozak ehrlich zu. "Hätten wir den Ausgleich erzielt, wäre das ein anderes Spiel geworden. Aber die Deutschen waren in voller Fahrt. Es war dennoch ein hervorragendes Turnier für uns, wir hatten vier Spiele."

Das sah der gegen Deutschland komplett abgemeldete Marek Hamsik (SSC Neapel), der nur einen Torschuss setzte, eine miserable Zweikampfquote von null Prozent hatte und neun Fehlpässe spielte, genauso: "Sie hatten sehr viel Ballbesitz, wir wollten kontern, aber mehr als eine Chance sprang dabei nicht heraus." Der Star der ganzen Nation weiter: "Es ist schon schade, so klar zu verlieren. Aber wenn ich auf die gesamte EM samt Qualifikation zurückblicke, können wir schon stolz sein."

"Wasser ist nass"

Das können die Slowaken, bei denen im Grunde nur Milan-Profi Juraj Kucka ab und an etwas Gefahr entwickelte , in der Tat. Sie belebten die EM in Frankreich mit teils gutem Fußball wie beim 2:1 gegen Russland - und bewiesen Wille und Einsatz beim hart erkämpften 0:0 gegen England.

Spielbericht

Für die Slowaken bleibt nichtsdestotrotz die Erkenntnis des Tages hängen, gegen eine "Turniermannschaft" Deutschland eben (noch) keine Chance zu haben. Oder wie es ein gewisser Gary Lineker via Twitter verkündete: "Deutschland gewinnt. Weitere Nachrichten des Tages: Wasser ist nass."

mag