2. Bundesliga

Vertrag bis 2020: Aue holt Fandrich zurück

"Er hat Charakter und Qualität"

Vertrag bis 2020: Aue holt Fandrich zurück

Clemens Fandrich

Wechselt von Luzern ins Erzgebirge: Clemens Fandrich. picture alliance

Im Erzgebirge kennt und schätzt man Fandrich. Als Leihgabe von RB Leipzig spielte der 25-Jährige schon einmal in Aue. In der Rückrunde der Saison 2014/15 absolvierte er zwölf Zweitligaspiele im Trikot der Veilchen und erzielte dabei zwei Tore. Nach Aues Abstieg in die 3. Liga wechselte Fandrich zum FC Luzern, wo er in der höchsten Schweizer Spielklasse in der abgelaufenen Saison 22 Pflichtspiele abspulte.

Zurück im Erzgebirge will Aue den Mittelfeldspieler nun nicht mehr ziehen lassen. Der Verein stattete Fandrich mit einem Vierjahresvertrag bis 2020 aus. "Wir stehen schon sehr lange in Kontakt mit Clemens Fandrich. Ich bin sehr glücklich, dass es am Ende so geklappt hat und er Teil der Mannschaft wird. Clemens ist ein Spieler, den wir kennen, der zu uns passt und der uns sehr gut weiterbringen kann", sagte Trainer Pavel Dotchev. Präsident Helge Leonhardt fügte hinzu: "Er hat vor allem den Charakter und die Qualität, um eine leistungsführende Rolle in unserer Mannschaft zu spielen."

Spielersteckbrief Fandrich

Fandrich Clemens

Erzgebirge Aue - Vereinsdaten

Gründungsdatum

04.03.1946

Vereinsfarben

Lila-Weiß

Neuer Trikotsponsor vorgestellt

Der Transfer wurde am Freitag überraschend verkündet - eigentlich wollte Aue nur einen neuen Sponsor vorstellen: Als Trikotsponsor wurde für zwei Jahre ein lokales Unternehmen gewonnen. Für die nächsten zwei Jahre ziert das Logo des Energieeffizienz-Unternehmens Wätas Wärmeaustauscher Sachsen GmbH die Auer Brust. Die neuen Trikots sind weiterhin im typischen Lila gehalten.

cfl