Wolze, Klotz und Hajri verlängern

Drei für Liga 3 beim MSV

Kevin Wolze, Nico Klotz und Enis Hajri in Aktion

Bleiben auch in der kommenden Saison Zebras: Kevin Wolze, Nico Klotz und Enis Hajri (von links nach rechts) verlängerten ihre Verträge. imago

"Es spricht für den Charakter der drei Jungs, dass sie nach dem Abstieg wieder mit uns angreifen wollen. Wir wissen, was wir an ihnen haben, sie sind auf und neben dem Platz wichtiger Bestandteil unseres Teams", zeigte sich MSV-Sportdirektor Ivo Grlic erfreut darüber, das Dreiergespann auch nach dem Abstieg weiterhin an der Westender Straße halten zu können.

Während Klotz und Hajri für jeweils eine weitere Saison unterschreiben, bindet sich Wolze gleich für drei Jahre an den Verein. Der 26-Jährige spielt bereits seit 2011 für die Duisburger und ist damit nach Branimir Bajic der Spieler aus dem aktuellen Kader, der das Zebratrikot am zweitlängsten trägt. In der abgelaufenen Saison absolvierte der Linksverteidiger die meisten Pflichtspiele für den MSV und verpasste nur eine Ligapartie. Seinen insgesamt 146 Ligamatches (15 Tore, 15 Assists) für die Meidericher sollen nun noch einige mehr folgen.

Spielersteckbrief Wolze

Wolze Kevin

Spielersteckbrief Klotz

Klotz Nico

Spielersteckbrief Hajri

Hajri Enis

MSV Duisburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1902

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Trainersteckbrief Gruev

Gruev Ilia

Klotz und Hajri schnüren ihre Schuhe seit 2014 für die Duisburger. In der vergangenen Saison stand der 29-jährige Außenbahnspieler Klotz 17-mal für den MSV auf dem Platz und erzielte dabei zwei Tore, Defensivmann Hajri verpasste hingegen einen Großteil der Saison aufgrund von Verletzungen am Sprunggelenk, sodass der 33-Jährige sieben seiner acht Einsätze erst am Ende der Spielzeit absolvieren konnte.

Weitere Unterschriften an der Westender Straße sollen schon bald folgen, der Klub teilte bereits mit, dass Gespräche mit weiteren Akteuren aus dem Kader der abgelaufenen Saison sowie mit potenziellen Neuzugängen im Gange seien. Vor allem im U-23-Sektor müssen die Zebras entwicklungsfähige Spieler verpflichten, denn der DFB schreibt bei jeder Drittliga-Partie mindestens vier deutsche U-23-Spieler im 18er-Kader vor.

Team wird aufgestockt

Genau das haben die Meidericher nun auch getan: Ahmet Engin und Mohamed Cisse gehören in der neuen Spielzeit 2016/17 zum Kader des Profiteams der Zebras.

"Ahmet hat in der vergangenen Spielzeit schon oben rein geschnuppert und einen guten Eindruck hinterlassen. Mo wird ebenfalls von uns - Trainer Ilia Gruev, NLZ-Leiter Uwe Schubert und mir - positiv beurteilt. Beide haben sich diese Chance verdient, jetzt liegt es an Ihnen, mit unserer Hilfe und Unterstützung den nächsten Schritt auf ihrem Weg beim MSV zu machen", erläutert MSV-Sportdirektor Ivo Grlic und betont: "Natürlich haben sie Zeit, wir wollen sie fördern, aber auch fordern."

kon