3. Liga

Tekerci wechselt auf Leihbasis zu Preußen Münster

Mittelfeldspieler war zuletzt nur noch Reservist in Dresden

Tekerci wechselt auf Leihbasis zu Preußen Münster

Sinan Tekerci wechselt auf Leihbasis für eine Saison zu Preußen Münster.

Sinan Tekerci wechselt auf Leihbasis für eine Saison zu Preußen Münster. imago

"Sinan ist ein sehr variabler Offensivakteur, der Akzente innerhalb einer Mannschaft setzen kann", freut sich Münsters Sportvorstand Carsten Gockel auf der Vereinswebsite über seinen bereits neunten Neuzugang, nachdem tags zuvor erst Denis Mangafic als Neuzugang Nummer acht bei den Preußen unterschrieben hatte . "Er passt gut in das System von Horst Steffen und kann im sogenannten Ballbesitzfußball seine Stärken ausspielen. Dynamo hat weiterhin ein großes Vertrauen in Sinan und erhofft sich, dass er bei uns die Spielanteile bekommt, die ihm in Dresden zuletzt gefehlt haben."

Der im baden-württembergischen Freudenstadt geborene Tekerci begann seine Karriere in der Jugend bei der SG Dornstetten, ehe es über die TSG Balingen und die TuS Ergenzingen im Sommer 2010 zu den Stuttgarter Kickers (U 19) ging. Anfang 2011 zog es den Deutsch-Türken schließlich zum 1. FC Nürnberg. Für den Club aus Mittelfranken schnürte sich der Linksfuß bis 2014 die Schuhe und kam dort auf 62 Regionalliga-Einsätze sowie auf 28 Minuten in der 1. Bundesliga.

Spielersteckbrief Tekerci

Tekerci Sinan

Trainersteckbrief Steffen

Steffen Horst

Anschließend folgte Tekercis Wechsel an die Elbe zu Dynamo Dresden, für die er in 50 Drittligaspielen auf dem Platz stand und dabei sechs Treffer erzielte und fünf weitere vorbereitete. In der abgelaufenen Saison konnte sich der ehemalige türkische U-19- und U-20-Nationalspieler (sechs Länderspiele) allerdings nicht mehr richtig bei den Dresdnern durchsetzen und stand bei seinen 19 Einsätzen nur neunmal in der Startelf (ein Tor, kicker-Notendurchschnitt 3,39), wobei er auch nur in einer Begegnung über die komplette Spielzeit auflaufen durfte. Die letzten fünf Saisonspiele fand sich Tekerci dann nicht einmal mehr im Kader wieder.

Trotzdem möchte man in der sächsischen Landeshauptstadt weiter auf Tekerci setzen und verlängerte vor der Leihe noch den Vertrag des Mittelfeldspielers bis 2018. In Münster soll er Spielpraxis sammeln und sich dadurch wieder für weitere Einsatzzeiten bei den Dresdnern empfehlen. Preußencoach Horst Steffen macht Hoffnungen, dass Tekerci diese Einsätze auch bekommen wird: "Sinan ist ein junger, dynamischer und talentierter Spieler, der genau unseren Vorstellungen entspricht und eine Bereicherung für uns sein wird."

kon