Nationalelf

"Reus wirkte gefasst": Stimmen zur Kadernominierung

Bayer-Sportdirektor Völler enttäuscht, aber verständnisvoll

"Reus wirkte gefasst": Stimmen zur Kadernominierung

Marco Reus und Sami Khedira

Macht Marco Reus Mut: Nationalmannschaftskollege Sami Khedira. imago

Bundestrainer Joachim Löw: "Er (Marco Reus, d. Red.) hat massive gesundheitliche Probleme und kann im Moment nur geradeaus laufen. Die Mediziner waren sehr, sehr skeptisch, dass er in den nächsten Wochen bei einem zehrendem Turnier voll belastet werden kann." "Menschlich gesehen tut mir die Entscheidung gegen die Spieler sehr weh. Ich weiß, dass es eine große Enttäuschung ist. Auf der anderen Seite müssen sie es als Chance und Motivation sehen."

Rudi Völler, Sportdirektor Bayer Leverkusen in der der "Rheinischen Post" (Mittwochsausgabe) über die zwei gestrichenen Leverkusener: "Ich bin schon enttäuscht, aber ich weiß auch, wie schwer das für Joachim Löw ist. Ich habe solche Entscheidungen selbst schon treffen müssen. Ich selbst habe vor vier Wochen noch gedacht, wer außer Karim Bellarabi kann von unseren Jungs noch auf den Zug aufspringen? Jetzt hat es nur Bernd Leno geschafft. Wir freuen uns alle sehr, dass er dabei ist. Ich weiß nicht, wie schwer die Verletzung von Karim war. Julian Brandt gehört sowieso die Zukunft im deutschen Fußball. Wenn es wieder losgeht, wird er sofort Gas geben und alles dafür tun, nach der EM wieder im Kader dabei zu sein."

Nationalspieler Sami Khedira über die Streichung von Marco Reus: "Er wirkte sehr gefasst, obwohl das natürlich ein bitterer Schlag ist. Aber ich bin überzeugt, dass er noch seine Chance bekommen wird auf großer Bühne."

Schalke-Sportvorstand Christian Heidel über die Nominierung von Leroy Sané und Benedikt Höwedes: "Ich freue mich sehr, dass beide den Sprung in das Aufgebot geschafft haben. Das ist eine Auszeichnung für unseren Verein und für unsere Knappenschmiede."

Julian Weigl (via Instagram): "Für meinen Mitspieler und noch besseren Freund @marcinho11 (Marco Reus, d. Red.) tut es mir unglaublich leid, dass er wieder wegen einer Verletzung ein großes Turnier verpasst! Aber ich weiß, dass er wieder aufstehen wird und wünsche ihm für die Genesung nur das Beste!! Für mich geht die Reise aber nun tatsächlich weiter und damit ein riesengroßer Traum in Erfüllung! Ich freue mich ungemein auf die bevorstehenden Erfahrungen und Herausforderungen!"

dpa/sid

kicker.tv Hintergrund

Causa Reus: Löws "bittere Entscheidung"

alle Videos in der Übersicht