Paderborn: Kaderplanung nimmt Formen an

Kruse und Vucinovic - Zwei wichtige Bausteine

Lukas Kruse und Marc Vucinovic

Unterzeichneten neue Verträge bis 2018: Paderborns Lukas Kruse und Marc Vucinovic. imago

Der gebürtige Paderborner Kruse unterschrieb einen Vertrag bis 2018. 1995 war er in die Nachwuchsförderung des SCP gewechselt und bei den Ostwestfalen zum Profi gereift. 2008 verließ er den Klub Richtung Dortmund und kehrte nach einer weiteren Zwischenstation in Augsburg 2010 an die Pader zurück. Insgesamt absolvierte er über 190 Erst- und Zweitligaspiele für den SC.

In der abgelaufenen Saison hatte Kruse seinen Stammplatz allerdings an Daniel Heuer Fernandes verloren. Für die kommende Saison soll er nun eine wichtige Rolle einnehmen, wie René Müller betont: "Lukas ist ein hervorragender Torhüter, der unseren Neuaufbau mit seiner Erfahrung und seiner Kenntnis der Dinge vor Ort aktiv mitgestalten kann", erklärt der SCP-Chefcoach auf der Vereinswebsite. "Er hat sich in den Verhandlungen früh für den SCP entschieden, worüber wir uns sehr freuen."

Spielersteckbrief Kruse

Kruse Lukas

Spielersteckbrief Vucinovic

Vucinovic Marc

Trainersteckbrief Müller (PB)

Müller (PB) René

SC Paderborn 07 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.06.1985

Vereinsfarben

Blau-Schwarz

Müller: "Vucinovic verfügt über wertvolle Tugenden"

Auch Vucinovic verlängerte seinen Kontrakt bis 2018. Der gebürtige Hannoveraner kam 2013 zum SCP und absolvierte in der abgelaufenen Saison sieben Einsätze. Zuletzt kämpfte der 27-Jährige mit einer langwierigen Hüftverletzung, von der er nun wieder genesen ist. "Marc verfügt mit seiner Dynamik und seinem guten Abschluss über wertvolle Tugenden, die wir in der kommenden Saison brauchen", sagt Müller. "Außerdem ist er ein positiver Mensch mit einer guten Mentalität und einem einwandfreien Charakter."

kon