Regionalliga

Hiobsbotschaft für Mannheim: Saisonaus für di Gregorio

Mittelfeldspieler fehlt monatelang

Hiobsbotschaft für Mannheim: Saisonaus für di Gregorio

Daniel di Gregorio

Fällt mit einem Kreuzbandriss mehrere Monate aus: Mannheims Daniel di Gregorio. imago

Der zentrale Mittelfeldspieler ist am Dienstag im Rasen hängen geblieben und hat sich einen Kreuzbandriss sowie einen Abriss des Innenbands zugezogen. Der 24-Jährige fällt damit für mehrere Monate aus. "Diese Verletzung ist ein schwerer Nackenschlag für Daniel und unsere Mannschaft", wird Kocak auf der Vereinswebsite des SV Waldhof zitiert. Der SVW-Trainer muss damit auf eine wichtige Stütze in seiner Mannschaft verzichten. Di Gregorio kam in der laufenden Saison 29-mal zum Einsatz und erzielte dabei fünf Treffer.

"Das ist ganz, ganz bitter, vor allem natürlich in der jetzigen Saisonphase", erklärte di Gregorio selbst. Den Blick richtet er allerdings schon nach vorne. "Es dauert mindestens sechs Monate, bis ich wieder auf dem Platz stehen kann", sagte er. "Ich werde die Mannschaft so gut unterstützen, wie es nur möglich ist." Auch Kocak bemühte sich um Optimismus: "Ich bin aber davon überzeugt, dass aufgrund dieser Hiobsbotschaft jeder einzelne Spieler unserer Mannschaft noch eine Schippe drauflegen wird", sagte der 35-Jährige, "und wir mit dieser 'Jetzt erst recht'-Mentalität jedes einzelne Spiel angehen werden."

Di Gregorio, der im Sommer 2014 von der zweiten Mannschaft Eintracht Frankfurts kam und seitdem 50-mal das Trikot der Blau-Schwarzen trug, wird in den kommenden Tagen in Heidelberg operiert.

kon