Ritter knipst beim 6:1 im Test beim FC Luzern

Gladbach schießt Babbel-Elf ab

Mahmoud Dahoud im Test beim FC Luzern

Gegen Luzern eine knappe Stunde am Ball: Mahmoud Dahoud. imago

Rund 2000 Zuschauer waren in die Arena gekommen und bekamen ein einseitiges Freundschaftsspiel geboten: Der FC Luzern, die Mannschaft von Trainer Markus Babbel, hatte gegen den Bundesliga-Vierten aus Mönchengladbach nicht den Hauch einer Chance, obwohl einige Stammkräfte - darunter der wechselwillige Kapitän Granit Xhaka - wie erwartet geschont wurden.

Ersatzkapitän Roel Brouwers, ab der kommenden Saison bei Roda Kerkrade am Ball, besorgte in der achten Minute die Führung für die Gäste, die weiteren Treffer markierten Marlon Ritter (16./68.), Nils Rütten (70.), Patrick Herrmann (83.) und Julian Korb (88.). Joao Oliveira (38.) erzielte den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer für Luzern.

Ritter, 21-jähriger Angreifer aus der Regionalliga-Mannschaft, durfte sich getrost als Matchwinner bezeichnen, unter anderem bereitete er auch noch das 5:1 durch Herrmann vor. Sturmpartner Branimir Hrgota, dessen Vertrag ausläuft, konnte sich nicht in die Torschützenliste eintragen.

Am Donnerstag (19.15 Uhr) peilt die Borussia gegen eine Auswahl des FC St. Gallen den nächsten Testspielsieg an.

Gladbachs Aufstellung: Sippel - Rütten, Brouwers (58. Nordtveit), Jantschke (58. Christensen) - Korb, Wendt (58. Elvedi), Sow, Ndenge (58. Schulz), Dahoud (58. Herrmann) - Ritter, Hrgota (58. Hofmann)

jpe

"Eskaliert ganz dezent": Sprüche der Rückrunde 2015/16