EM

Kuriosum in Spanien: Verband hält Fans auf Trab

Viele Top-Stars nicht nominiert - Bellerin darf mit

Kuriosum in Spanien: Verband hält Fans auf Trab

Cesar Azpilicueta, Hector Bellerin

Gemeinsam bei der EM unterwegs: Cesar Azpilicueta (li.) und Hector Bellerin (re.). Picture Alliance

Der RFEF hielt die Spannung bis zuletzt hoch: Eine veröffentlichte Grafik des endgültigen spanischen EM-Kaders enthielt nur 19 statt 23 Spielerportraits. Dass sich der Verband einen Scherz mit seinen Anhängern erlaubt hatte, konnte man daran erkennen, dass das fehlende Quartett, wie man im Laufe des Tages dann sehen konnte, aus Sergio Ramos, Juanfran, Vazquez und Koke bestand.

In den endgültigen Kader hat Vicente del Bosque einen Akteur berufen, der im vorläufigen Aufgebot bislang nicht berücksichtigt worden war. Hector Bellerin, 21-jähriger Außenverteidiger in Diensten von Arsenal, ersetzt Daniel Carvajal, der im Champions-League-Finale gegen Atletico Madrid mit Tränen in den Augen verletzt vom Platz musste. Neben dem Ex-Leverkusener durfte sein Kollege von Real Madrid, Isco, die Reise nach Frankreich nicht mit antreten. Ebenfalls fehlen wird Bayern-Schreck Saul, der Atletico im Halbfinal-Hinspiel der Königsklasse zum wichtigen 1:0-Sieg gegen den FCB hievte.

Neben Carvajal und Isco werden weitere große Namen dem Turnier fernbleiben müssen: Juan Mata von Manchester United wurde überraschenderweise schon nicht in den vorläufigen Kader berufen. "Es tut immer weh, Namen von der Liste streichen zu müssen", gestand schon damals del Bosque ein. So auch im Fall von Diego Costa, auf den der 65-Jährige bereits im Oktober verzichtet hatte. Neben dem umstrittenen Angreifer des FC Chelsea fehlt auch Atleticos Fernando Torres im Aufgebot.

Der spanische Kader für die EM 2016:

Torhüter: Iker Casillas (Porto), David de Gea (Manchester United), Sergio Rico (FC Sevilla).
Abwehr: Marc Bartra (FC Barcelona), Juanfran (Atletico), Sergio Ramos (Real Madrid), Jordi Alba (FC Barcelona), Gerard Piqué (FC Barcelona), Cesar Azpilicueta (Chelsea), Hector Bellerin (Arsenal London)
Mittelfeld: Sergio Busquets (FC Barcelona), Mikel San José (Bilbao), Andres Iniesta (FC Barcelona), Cesc Fabregas (Chelsea), David Silva (Manchester City), Thiago (FC Bayern), Koke (Atletico), Bruno Soriano (Villarreal)
Angriff: Pedro (Chelsea), Alvaro Morata (Juventus), Aritz Aduriz (Bilbao), Nolito (Celta Vigo), Lucas Vazquez (Real Madrid)

msc