Conte nominiert vorläufiges EM-Aufgebot

Immobile ist dabei - Pirlo fehlt

Ciro Immobile

Steht in Italiens vorläufigem EM-Aufgebot: Stürmer und Ex-Dortmunder Ciro Immobile. picture alliance

Im Kader der Squadra Azzurra werden allgemein zahlreiche Stars, die mit ihren jeweiligen Klubs noch in verschiedenen Pokalendspielen gefordert sind oder überhaupt nicht für die Endrunde in Frage kommen, vermisst. So fehlen zum Beispiel Claudio Marchisio von Serienmeister Juventus Turin (Kreuzbandriss) oder Marco Verratti von Frankreichs Starensemble Paris Saint-Germain (Leisten-OP).

Der EM-Kader dürfte bis zur finalen Bekanntgabe am 31. Mai daher noch einigen Änderungen unterzogen werden. Unter anderem sind Torhüter Gianluigi Buffon, Giorgio Chiellini, Andrea Barzagli sowie Leonardo Bonucci (allesamt Juventus Turin), Mittelfeldspieler Thiago Motta (Paris St. Germain) und Matteo Darmian (Manchester United) noch nicht an Bord.

Nationaltrainer Conte, der am Montag von einem Gericht in der norditalienischen Stadt Cremona vom Vorwurf des Sportbetrugs freigesprochen worden war, gibt insgesamt sieben Neulingen eine Bewährungschance: Darunter Marco Benassi und Davide Zappacosta (beide FC Turin) sowie Danilo Cataldi von Lazio Rom, die Abwehrspieler Armando Izzo von CFC Genua und Lorenzo Tonelli vom FC Empoli sowie Stürmer Leonardo Pavoletti von CFC Genua und Torhüter Marco Sportiello von Atalanta Bergamo. Dagegen fehlt erwartungsgemäß Weltmeister Andrea Pirlo, der beim FC New York City in den USA aktiv ist.

Italien trifft bei der EM in der Gruppe E auf Belgien, Schweden und Irland.

Das vorläufige Aufgebot Italiens:

Tor: Federico Marchetti (Lazio), Antonio Mirante (Bologna), Marco Sportiello (Atalanta)
Abwehr: Francesco Acerbi (Sassuolo), Davide Astori (Fiorentina), Leonardo Bonucci (Juventus), Armando Izzo (Genoa), Angelo Obinze Ogbonna (West Ham), Lorenzo Tonelli (Empoli)
Mittelfeld: Marco Benassi (Torino), Federico Bernardeschi (Fiorentina), Antonio Candreva (Lazio), Danilo Cataldi (Lazio), Daniele de Rossi (Roma), Lorenzo De Silvestri (Sampdoria), Stephan El Shaarawy (Roma), Alessandro Florenzi (Roma), Emanuele Giaccherini (Bologna), Jorge Luiz Jorginho (Napoli), Marco Parolo (Lazio), Roberto Soriano (Sampdoria), Davide Zappacosta (Torino)
Angriff: Fabio Borini (Sunderland), Citadin Martins Eder (Inter), Ciro Immobile (Torino), Lorenzo Insigne (Napoli), Leonardo Pavoletti (Genoa), Graziano Pellè (Southampton)

mag

Grazie Maestro: Weltmeister und Trophäensammler Andrea Pirlo

kicker Sonderheft zur EURO 2016