Bundesliga

Oczipka: "In der Relegation wird es hitzig"

Frankfurt: 22 Feldspieler im Training, so viele wie nie

Oczipka: "In der Relegation wird es hitzig"

Bastian Oczipka (oben) und SGE-Kollegen

Erwartet hitzige zwei Spiele gegen den 1. FC Nürnberg: Bastian Oczipka (oben). picture alliance

Nach der nichtöffentlichen Trainingseinheit stellte sich derweil zum Wochenstart Bastian Oczipka den Fragen der Journalisten. Den Frust nach dem 0:1 in Bremen , der die SGE erst wieder auf den Relegationsrang gezogen hat , haben der Linksverteidiger und seine Kollegen noch nicht ganz verdaut. Gegen den Club erwartet der 27-Jährige eine hitzige Stimmung und will mit der Eintracht versuchen, den Gegner zu dominieren.

Frage: Herr Oczipka, wie ist die Gefühlslage?
Oczipka: "Momentan ist die Stimmung noch ein bisschen gedrückt, das späte Gegentor in Bremen hat uns sehr weh getan."

Bundesliga-Relegation - Relegation
Spielersteckbrief Meier

Meier Alexander

Spielersteckbrief Zambrano

Zambrano Carlos

Spielersteckbrief Oczipka

Oczipka Bastian

Spielersteckbrief M. Stendera

Stendera Marc

Frage: Inwieweit hat Trainer Niko Kovac die Spieler aufbauen können?
Oczipka: "Im ersten Moment waren wir natürlich sehr niedergeschlagen, die Stimmung in der Kabine war sehr, sehr schlecht. Das galt auch für das Auslaufen am Sonntag – es wäre aber auch fatal, wenn dem nicht so wäre. Es ist okay, wenn wir ein, zwei Tage niedergeschlagen sind, nachdem wir in den vergangenen Wochen einen Riesenschritt nach vorne gemacht und viele Punkte geholt haben."

Frage: Was erwarten Sie in der Relegation?
Oczipka: "Es wird eine sehr hitzige Stimmung, was die Fans betrifft, Frankfurt gegen Nürnberg, das sind immer heiße Spiele. Aber wir sind in jüngster Zeit insgesamt auf einem guten Weg, den müssen wir fortführen. Wenn wir an die letzten Spiele anknüpfen, dann werden wir als Sieger vom Platz gehen, da bin ich mir sicher."

Spielberichte & Vorschau

Frage: Wie haben Sie das Sonntagspiel von Nürnberg in Paderborn gesehen?
Oczipka: "Ich habe es mir zu Hause auf dem Sofa angeschaut, die Nürnberger haben nicht alles gezeigt, was sie können, es waren auch einige Spieler draußen. Sie werden am Donnerstag sicher stärker auflaufen."

Frage: Zuletzt hat die Eintracht aus einer kompakten Defensive heraus gespielt. Ist sie in der Lage gegen den Club das Spiel zu machen, zu dominieren?
Oczipka: "Definitiv, das haben wir in vielen Passagen schon gezeigt, gegen Mainz, gegen Hannover oder Hoffenheim, wo wir viel Ballbesitz hatten. Das wird man am Donnerstag hoffentlich auch von uns sehen."

aufgezeichnet von Michael Ebert

Drama zum Abschluss: Endspiele à la Hitchcock