Bremen: Nach Kapitän Fritz verlängerte auch der zweite Oldtimer

Pizarro bleibt noch ein Jahr

Claudio Pizarro

Bleibt ein weiteres Jahr in Bremen: Claudio Pizarro. picture alliance

Am Dienstag soll offiziell verkündet werden, dass der Südamerikaner noch ein Jahr dranhängt. Zu Pfingsten gab es für diese Meldung noch keine Bestätigung. "Ich kann nichts sagen", lächelte der 37-Jährige alle diesbezüglichen Fragen hinweg. Auch Thomas Eichin, der Werder-Geschäftsführer, wollte noch nicht berichten, dass der Coup perfekt ist. "Wir sind in den letzten Zügen. Es könnte sich bald etwas tun", berichtete der Manager von den Vertragsverhandlungen mit dem Bremer Rekordtorschützen. Die Gespräche hatten bereits vor einigen Tagen begonnen, als Carlos Delgado, der Berater Pizarros, in Bremen war. Bei diesen Unterredungen in der Endphase der Saison sind alle Weichen gestellt worden.

So laufen die Planungen für die kommende Spielzeit an. Den Bremern ist es geglückt, die beiden Oldtimer weiter zu verpflichten, die entscheidenden Anteil am Klassenerhalt hatten. Nach Kapitän Clemens Fritz, der vor einigen Tagen seinen Rücktritt vom eigentlich zum Saisonende terminierten Rücktritt bekannt gegeben hatte, gelang nun, Pizarro zum Bleiben zu bewegen.

Spielersteckbrief Pizarro

Pizarro Claudio

Spielersteckbrief Kroos

Kroos Felix

Spielersteckbrief Caldirola

Caldirola Luca

Spielersteckbrief Aycicek

Aycicek Levent

Spielersteckbrief Hajrovic

Hajrovic Izet

Spielersteckbrief Füllkrug

Füllkrug Niclas

Weitere Entscheidungen bezügliche der Personalplanung sind noch nicht gefallen. "Wir lassen uns damit Zeit", so Eichin. Dies trifft vor allem auf die ausgeliehenen Spieler zu: Levent Aycicek (1860 München), Felix Kroos (Union Berlin), Luca Caldirola (Darmstadt 98) und Izet Hajrovic (Eibar/Spanien). Zeitnah soll festgelegt werden, ob Niclas Füllkrug vom 1. FC Nürnberg zurückgeholt wird. Werder besitzt eine Option für den Rückkauf des jungen Stürmer, der in der 2. Liga auf sich aufmerksam gemacht hat.

Hans-Günter Klemm

Einsatzfreudige Legionäre: Pizarro überragt den Rest