Mittelfeldspieler kommt aus Karlsruhe

Peitz wird ein Kieler Storch

Dominic Peitz

Dominic Peitz wechselt zur neuen Saison zu Holstein Kiel, wo er einen Dreijahresvertrag erhält. imago

"Wir freuen uns alle sehr, dass Dominic sich für die KSV entschieden hat. Wir versprechen uns in sportlicher Hinsicht viel von ihm, aber Dominic ist auch außerhalb des Platzes ein Gewinn", kommentiert Cheftrainer Karsten Neitzel die nächste Kieler Transferüberraschung auf der Vereinswebsite. Peitz (31), der vom Karlsruher SC kommt und vorher unter anderem schon für den FC Augsburg, Hansa Rostock und Union Berlin gespielt hatte, bringt eine Erfahrung von 174 Zweitligaeinsätzen, 27 Drittligaspielen sowie 107 Spielen in der damals drittklassigen Regionalliga Nord mit.

Auch in Karlsruhe gehörte der Mittelfeldspieler, der in Kiel einen Dreijahresvertrag erhält, in dieser Saison zum Stammpersonal (22 Einsätze, kicker-Note 3,47) und ist mit seiner Kopf- und Zweikampfstärke eine Verstärkung für die Kieler Defensive. "Von seiner großen Erfahrung und sehr professionellen Einstellung werden nicht nur die jüngeren Spieler profitieren", gibt sich KSV-Geschäftsführer Uwe Stöver sicher. Schon in den letzten Tagen durfte er mit Luca Dürholtz und Dominick Drexler zwei starke Neuzugänge präsentieren. Nachdem man im letzten Jahr erst in der Relegation gegen 1860 München knapp am Aufstieg scheiterte und diese Saison mit einem Platz im Mittelfeld beenden wird, rüstet man den Kader für die nächste Saison weiter auf.

kon