Bundesliga

Skjelbred ab Mittwoch wieder voll dabei

Hertha: Trainingspause für Hegeler

Skjelbred ab Mittwoch wieder voll dabei

Per Skjelbred, Hertha BSC

Ab Mittwoch darf er auch wieder in Zweikämpfe gehen: Per Skjelbred. Getty Images

"Per hat die intensiven Sachen mitgemacht, aber bei den Zweikämpfen haben wir ihn noch rausgenommen", erklärte Dardai. "Am Mittwoch wird er voll mittrainieren." Damit dürfte dem Einsatz des norwegischen Nationalmannschafts-Kapitäns in Hoffenheim nichts im Wege stehen. Von dem am Vortag ins Mannschaftstraining zurückgekehrten John Anthony Brooks (nach Prellung und Ödem am Schienbeinköpfchen) hat Dardai bislang einen guten Eindruck gewonnen und positive Resonanz bekommen: "Ich habe ihn heute gefragt, das Training war schon intensiv. Wenn die Knochen mitmachen und er fit ist, ist er bereit für die Startelf."

Am Dienstag hatten die Profis - 19 Feldspieler und die drei Torhüter Rune Jarstein, Thomas Kraft und Sascha Burchert - ein straffes Programm auferlegt bekommen. Dem Aufwärmprogramm schlossen sich schweißtreibende Fitnessübungen mit Medizinbällen und Gummibändern an, es folgten Sprintübungen und Eins-gegen-Eins-Duelle auf kleine Tore. Dardai war mit der Intensität seiner Profis zufrieden, auch "mit meinen drei Innenverteidigern Niklas, Jay und Basti". Klar ist aber auch: Einer aus dem Trio Stark, Brooks und Langkamp wird in Hoffenheim nur auf der Bank sitzen - und Brooks dürfte, falls er gut durch die Woche kommt, das eher nicht sein...

Steffen Rohr

Spielersteckbrief Skjelbred

Skjelbred Per Ciljan

Spielersteckbrief Hegeler

Hegeler Jens