Junioren

U 19 trifft auf Italien, Portugal und Österreich

EM-Turnier im Juli in Baden-Württemberg

U 19 trifft auf Italien, Portugal und Österreich

U-19-Trainer Guido Streichsbier Nationalspieler Benjamin Henrichs.

Waren bei der Auslosung dabei: U-19-Trainer Guido Streichsbier Nationalspieler Benjamin Henrichs. imago

Gastgeber Deutschland, das als Gruppenkopf gesetzt war, trifft im Eröffnungsspiel am 11. Juli in Stuttgart auf Italien. Danach steht die Partie gegen Portugal am 14. Juli in Großaspach an. Zum Gruppenabschluss spielt der DFB-Nachwuchs am 17. Juli in Reutlingen gegen den Nachbarn Österreich.

Das Halbfinale und das Play-off-Spiel werden am 21. Juli ausgetragen, das Finale steigt am 24. Juli in Sinsheim.

Die Gruppenersten und -zweiten ziehen ins Halbfinale ein und qualifizieren sich zudem für die U-20-WM 2017 in Südkorea. Die Gruppendritten spielen in einem Play-off-Spiel den fünften europäischen WM-Teilnehmer aus.

Für die Spiele in Aalen, Aspach, Heidenheim, Mannheim, Reutlingen, Sandhausen, Sinsheim, Stuttgart und Ulm wurden bereits im Vorfeld 60.000 Tickets abgesetzt.

U-19-EM

"Wir haben den Traum vom Titel, aber wir haben keinen Druck. Wir freuen uns auf das Turnier", sagte Nationalspieler Benjamin Henrichs vor der Auslosung. "Eine wichtige Erfahrung für die jungen Spieler", sieht Trainer Streichsbier und fügt an: "Wir wollen den maximalen Erfolg." Der aktuelle Titelträger Spanien konnte sich nicht qualifizieren.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Deutschland, Italien, Portugal, Österreich

Gruppe B: Kroatien, Niederlande, Frankreich, England

tru