Bundesliga

Eintracht holt Kovac als Veh-Nachfolger

Frankfurt: Trainerfrage ist geklärt

Eintracht holt Kovac als Veh-Nachfolger

Niko Kovac

Übernimmt die Eintracht: Niko Kovac. imago

Gisdol, Keller, Luhukay, Kovac, Runjaic, Schur - die Namensliste war lang, die bei Eintracht Frankfurt spekuliert wurde. Am Ende hat Kovac das Rennen gemacht und einen Vertrag bis 2017 erhalten, der nur für die 1. Bundesliga gilt. "Es muss das Ziel von Niko Kovac sein, die Kräfte der Mannschaft zu mobilisieren, um den Klassenerhalt zu sichern. Wir sind überzeugt, dass er dies erreichen wird", sagte Frankfurts Vorstandsboss Heribert Bruchhagen.

Als Trainer hat der 44-Jährige im deutschen Oberhaus zwar noch keine Erfahrung vorzuweisen, als Spieler dafür umso mehr. Hertha BSC, Hamburger SV, Bayer Leverkusen und Bayern München heißen die Stationen, 241 Liga-Spiele und 31 Tore lautet die Bilanz.

Eintracht Frankfurt - Die letzten Spiele
Freiburg (H)
3
:
3
Bayern (A)
5
:
2
Trainersteckbrief Kovac
Kovac

Kovac Niko

Eintracht Frankfurt - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.03.1899

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Weiß

Nun steht Kovac erstmals in der Bundesliga an der Seitenlinie. Assistiert wird er von seinem Bruder Robert, der ihm schon bei der kroatischen Nationalelf zur Seite stand. Die Kroaten hatte Kovac Mitte Oktober 2013 kurz vor den WM-Play-offs gegen Island (0:0, 2:0) übernommen und zu den Titelkämpfen in Brasilien geführt. Dort war allerdings nach der Vorrunde das Turnier für Kroatien zu Ende. Für Kovac war wegen ausbleibender Erfolge in der EM-Qualifikation Anfang September 2015 Schluss.

Nun soll Kovac Frankfurt vor dem Fall in die 2. Bundesliga bewahren. Kein leichtes Unterfangen, hat die Eintracht doch erst eine der acht Partien 2016 gewonnen, zum Jahres-Auftakt gab es ein 3:2 gegen Wolfsburg. Seitdem sind die Hessen sieglos (0/4/3).

nik