Regionalliga

BAK nach Lichte-Schock gegen Wackers Serie

Topspiel im Nordosten

BAK nach Lichte-Schock gegen Wackers Serie

Henning Lichte

Erlitt gegen Luckenwalde eine schwere Knieverletzung und fällt lange aus: BAK-Verteidiger Henning Lichte. imago

Das Hinspiel mit dem späten Berliner Ausgleich durch Nils Gottschick in der Nachspielzeit hat Nordhausens Martin Hauswald noch von der Tribüne aus verfolgt. Seitdem hat sich bei beiden Klubs einiges getan. Bei Wacker auf der Trainerbank, beim Berliner AK auf dem Feld.

Hauswald ist seit September ein Teil des erfolgreichen Duos, das Nordhausens Funktionäre für den geschassten Coach Jörg Goslar installierten. Zusammen mit Andreas Seipel ist der Trainer-Novize immer noch ungeschlagen (neun Siege und vier Unentschieden). Mit dem Auftakt nach der Winterpause war Hauswald im Grunde zufrieden: "Die Leistung beim 1:1 gegen Hertha II war ordentlich. Wir haben viel investiert, leider passte nur das Ergebnis nicht." Nicht nur deshalb hofft er, am Sonntag wieder auf seinen erfolgreichsten Stürmer Tino Semmer (sieben Tore), der mit Rückenbeschwerden ausgesetzt hatte, zurückgreifen zu können.

Gottschick inzwischen in Neustrelitz - Lichte fehlt

Beim BAK war der Torschütze des Hinspiels, der mittlerweile das Trikot der TSG Neustrelitz trägt, einer von insgesamt neun Abgängen. Genauso viele Neuzugänge wurden in der Winterpause begrüßt. Sechs wurden bereits beim erfolgreichen Jahresauftakt in Luckenwalde (2:0) eingesetzt. Dabei verletzte sich Rechtsverteidiger Henning Lichte schwer. Bei einem Zweikampf mit Luckenwaldes Stürmer Mame Mbar Diouf brach sich der dienstälteste Akteur des BAK (106 Regionalligaspiele/4 Tore seit 2010) unglücklich die Kniescheibe. Der 31-Jährige wurde am Mittwoch operiert, wie lange er ausfallen wird, ist ungewiss. Trainer Steffen Baumgart, der außerdem auf Zafer Yelen (Migräneanfälle aufgrund eines Kieferschiefstandes) verzichten muss, war Tage danach immer noch geschockt: "So etwas habe ich noch nicht erlebt. Ich hoffe, er kommt wieder."

Martin Eisen/aho

kicker.tv amateurfußball

Pokal-Überraschung: Berliner AK verabschiedet sich

alle Videos in der Übersicht