Homburg: Torjäger verlängert bis 2019

Hesse bleibt in Homburg

Kai Hesse

Geht auch in den kommenden Jahren für Homburg auf Torejagd: Stümer Kai Hesse. picture alliance

Bereits seit seinem Wechsel von Kickers Offenbach im Juli 2014 trägt Hesse das Trikot des FCH. Nachdem er in der Vorsaison in 19 Partien sieben Tore erzielte, sind es nach 18 Einsätzen in der laufenden Spielzeit schon jetzt so viele. Dass der 30-Jährige auch in den kommenden drei Spielzeiten für Homburg, das mit 29 Punkten derzeit auf Rang sieben der Regionalliga Südwest liegt, auf Torejagd gehen kann - dafür haben die Vereinsverantwortlichen nun gesorgt: Denn Hesse verlängerte seinen Vertrag vorzeitig bis 2019.

Trainer Kiefer: "Kai ist nur schwer zu ersetzen"

"Kai ist ein Führungsspieler und in unserer Mannschaft ein nur schwer zu ersetzender Eckpfeiler. Es war für mich deshalb sehr wichtig, ihn längerfristig in Homburg zu halten", freute sich FCH-Coach Jens Kiefer über die geglückte Vertragsverlängerung. „Es gab in der Winterpause einige interessante Angebote. Es freut mich, dass ich mich jetzt aber mit dem FCH einigen konnte", erklärte Hesse. "Ich fühle mich hier sehr wohl."

FC 08 Homburg - Die letzten Spiele
FSV Frankfurt (A)
0
:
3
Darmstadt (H)
1
:
0
Trainersteckbrief Kiefer

Kiefer Jens

FC 08 Homburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.08.1908

Vereinsfarben

Grün-Weiß

Vor seinem Wechsel zu den Saarländern war Hesse unter anderem für den Nachwuchs von Schalke 04 (2000 - 2005)sowie als Zweitligaspieler für die TSG Hoffenheim (2006 - 2008) und den 1. FC Kaiserslautern (2008 - 2009) aktiv, ehe er sich Kickers Offenbach (2010 - 2013) anschloss.

fis