2. Bundesliga

Trennung perfekt: Gebhart vom Club zu Steaua

1. FC Nürnberg: Mittelfeldspieler wechselt nach Rumänien

Trennung perfekt: Gebhart vom Club zu Steaua

Timo Gebhart

Verlässt den 1. FC Nürnberg und spielt zukünftig in Rumänien: Timo Gebhart. imago

Bei Nürnberg war Gebhart schon seit längerem auf dem Abstellgleis. So absolvierte er seit seinem Wechsel im Jahr 2012 vom VfB Stuttgart nur 30 Ligaspiele für den Zweitligisten. Sein letzter Zweitliga-Einsatz im Club-Trikot war im September 2014. Im Sommer wäre dann auch der Vertrag des Mittelfeldspielers ausgelaufen. Nun kam es schon früher zu einer Trennung, der Vertrag des 26-Jährigen wurde mit sofortiger Wirkung aufgelöst. "Timo Gebhart hatte beim Club schon seit einiger Zeit keine sportliche Perspektive mehr, deshalb ist die Vertragsauflösung folgerichtig. Wir wünschen Timo für seine Zukunft alles Gute", wird Andreas Bornemann, Vorstand Sport beim 1. FCN, auf der Vereinswebsite zitiert.

Bei Steaua Bukarest erhält der verletzungsgeplagte Mittelfeldakteur eine neue Chance. Im Trainingslager der Rumänen im türkischen Belek absolvierte er den Medizincheck und setzte am Samstag seine Unterschrift unter einen Vertrag bis August 2016. Dieser enthält zudem die Option, um zwei weitere Jahre verlängert zu werden. Der gebürtige Memminger Gebhart sieht den Wechsel zum rumänischen Doublesieger als "große Chance", um wieder international zu spielen. Nach seiner verletzungsbedingten Pause möchte er sein Bestes geben, um die "Ziele des Vereins" zu erreichen. Allerdings räumt er im ersten Vereins-Interview ein, dass er noch Zeit braucht, um sein "volles Potenzial" wieder zu erlangen.

Vor seiner Zeit beim 1. FC Nürnberg spielte der 26-Jährige für den TSV 1860 München und den VfB Stuttgart und bestritt insgesamt 100 Erstliga- und 43 Zweitliga-Spiele, in denen er 12 Tore erzielte.

kon

Gebhart: "Vreau sa rasplatesc increderea clubului!"Timo Gebhart a oferit, in exclusivitate pentru www.steauafc.com,...

Posted by FC Steaua Bucuresti on Samstag, 30. Januar 2016