Berlin muss 20.000 Euro Strafe zahlen

DFB bittet Hertha, Hannover und Gladbach zur Kasse

Hertha-Fans lassen es rauchen

Unschöne Szenen in Darmstadt: Hertha-Fans lassen es rauchen. picture alliance

Hertha BSC wurde im Einzelrichterverfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Euro belegt. Beim Bundesligaspiel in Darmstadt zündeten die Gästefans jeweils in der 12. und 16. Minute Rauchbomben. Außerdem kam es im DFB-Pokal-Spiel beim 1. FC Nürnberg zu verschiedenen Zwischenfällen. Mehrmals wurden Feuerwerkskörper gezündet und teilweise Richtung Spielfeld geworfen.

Ebenfalls im DFB-Pokal verhielten sich Anhänger von Hannover 96 daneben. Bei der Partie in Darmstadt wurden mehrmals Bengalische Feuer gezündet. Das kostet den Verein nun 8000 Euro Strafe.

Gladbach wurde zu einer Zahlung von 6000 Euro verdonnert. Unmittelbar vor Beginn des Spiels bei Hertha BSC wurden im Zuschauerblock der Borussen mehrere Bengalische Feuer abgebrannt.

Alle drei Vereine haben dem Urteil bereits zugestimmt, somit ist es rechtskräftig.

tru