Schalke: Fragezeichen hinter Aogo

Bei Uchida ist das Lächeln zurück

Atsuto Uchida

Zumindest das Lachen ist zurück! Wann Schalkes Publikumsliebling Atsuto Uchida aber wieder auf den Platz zu sehen sein wird, ist offen. Getty Images

"Es macht Spaß, auch ihn wieder lachen zu sehen. Es ist toll, dass er wieder auf dem Platz steht", freut sich Leon Goretzka mit Uchida. Der Mittelfeldspieler weiß aus eigener Erfahrung, wie belastend eine langwierige Verletzungspause wirkt. Bei Uchida datiert der letzte Pflichtspieleinsatz für Schalke vom 7. März 2015 beim 3:1 gegen Hoffenheim.

Dann begann die Leidenszeit. Die Schmerzen im Knie wurden zu stark, er pausierte zunächst und versuchte über Reha- und Physiotherapiemaßnahmen die Probleme in den Griff zu bekommen. Im Sommer folgte in seiner Heimat dann eine Operation an der Patellasehne - gegen den Willen der Schalker, die lieber auf eine konservative Behandlung gesetzt hätten. "Er hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Und ich weiß, wie sich das anfühlt. Aber jetzt wird eine Riesenlast von ihm abfallen", ist Goretzka überzeugt.

Wann Uchida wieder als Alternative für den Kader in Betracht kommt und mit Junior Cacaira und Sascha Riether um den Platz rechts in der Viererkette streitet, ist noch nicht abzusehen. Die Mitspieler führten Publikumsliebling "Uschi" am Donnerstag jedenfalls gleich mal standesgemäß ein: "Wir haben ihn direkt mit einem Tunnel begrüßt", so Goretzka, "er ist also wieder da!"

Sorgen um Aogo - Entwarnung bei Choupo-Moting

Schlechte Nachrichten zeichnen sich vor dem Rückrundenauftakt am Sonntagabend gegen Werder Bremen (17.30 uhr, LIVE! auf kicker.de) indes bei Dennis Aogo ab. Der Abwehrspieler hat wieder Probleme mit der Achillessehne und musste am Donnerstag erneut mit dem Training aussetzen. Möglich, dass Aogo gegen Werder nicht zur Verfügung steht. Auch Eric Maxim Choupo-Moting musste pausieren, doch bis Bremen wird die Erkältung auskuriert sein.

Jan Lustig

Das Stimmungsbarometer vor dem Neustart