FC St. Pauli: Rzatkowski absolviert Lauftraining - Rosin reist ab

Buchtmann: "Mehr Lösungen in der Offensive finden"

Christopher Buchtmann

Hat erst einmal die 40-Punkte-Marke im Blick: St. Paulis Christopher Buchtmann. imago

Ein Treffer von Jeremy Dudziak bescherte dem FC St. Pauli einen 1:0-Sieg im ersten Testspiel gegen Lechia Danzig. Natürlich konnte in der ersten Partie nach der Pause noch nicht alles passen bei den Kiez-Kickern. "Wichtig ist, dass wir noch weitere Spiele absolvieren, damit wir in einen Rhythmus kommen", wird Mittelfeldspieler Buchtmann auf der Vereinswebsite zitiert. Weiter geht es mit dem Vorbereitungsspiel am Freitag gegen den FC Vaduz. Nicht mit dabei sein wird Youngster Dennis Rosin, der das Trainingslager wegen Krankheitsgründen vorzeitig beenden musste. Marc Rzatkowski absolvierte indes am Donnerstagvormittag aufgrund leichter Wadenprobleme nur ein Lauftraining.

Durch eine gute Vorbereitung wollen die Hamburger die Leistungen der bisherigen Saison auch nach dem Winter bestätigen. Der FC St. Pauli steht nach 19 Spielen mit 30 Punkten auf dem vierten Tabellenplatz. "Wir haben einen super Teamgeist. Das habe ich selten gesehen. Außerdem haben wir eine gute Qualität in der Mannschaft und somit auch immer eine hohe Qualität im Training", erklärt Buchtmann das Erfolgsrezept. "Dazu haben wir einen Trainer, der uns immer absolut top auf die Gegner einstellt."

Das Trainingslager in Belek läuft aktuell für den Mittelfeldmann nach Plan, auch wenn die Einheiten derzeit durch starken Regen beeinflusst werden. "Wir arbeiten viel an taktischen Dingen, damit wir hier einen weiteren Schritt nach vorne machen. Unsere Basis muss es immer sein, kompakt zu stehen und zu fighten", berichtet der 23-Jährige. "Jetzt müssen wir es hinbekommen, noch mehr Lösungen in der Offensive zu finden, wenn wir gegen Mannschaften spielen, die selber auch kompakt stehen."

40 Punkte sind das Ziel

Sollte den Kiez-Kickern das alles gelingen, dann ist der Lienen-Elf noch einiges für die Restsaison zuzutrauen. Der Rückstand auf Platz zwei beträgt aktuell acht Punkte, auf Platz drei sind es derzeit nur drei Zähler. Doch trotz der guten Ausgangslage, halten sie beim FC St. Pauli den Ball flach. "Wir wollen als Mannschaft so schnell wie möglich die 40 Punkte erreichen und dann mal sehen, was noch passieren kann", gibt Buchtmann die Marschroute für die Rückrunde aus.

mst