Bundesliga

Bussmann macht Druck auf Bengtsson

Mainz: "Wechsel zeichnet sich nicht ab"

Bussmann macht Druck auf Bengtsson

Gaetan Bussmann

Hat den Kampf um einen Platz im Team aufgenommen: Gaetan Bussmann. imago

Überrascht hat Schmidt am Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit vor allem mit seiner Viererkette. "Wenn ich es dieser Elf nicht zugetraut hätte, Paroli zu bieten, hätte ich sie so nicht aufgestellt. Ich will im Abschlusstest nicht auf die Kappe kriegen." Doch dass innen sowohl Leon Balogun als auch Alexander Hack nächste Woche im Abwehrzentrum stehen, darf ausgeschlossen werden.

Vielmehr sollten beide wohl die Möglichkeit bekommen, sich für den Platz neben Stefan Bell zu bewerben. Schmidt lobte das Duo nach dem 1:0-Sieg (Tor: Danny Latza, 12.). In Sachen Zweikampfverhalten wirkt Balogun noch etwas aggressiver, doch der Deutsch-Nigerianer zeigte sich in der ein oder anderen Szene im Aufbau nicht klar genug.

Spielersteckbrief Bengtsson
Bengtsson

Bengtsson Pierre

Spielersteckbrief Malli
Malli

Malli Yunus

Spielersteckbrief Bussmann
Bussmann

Bussmann Gaetan

Trainersteckbrief Schmidt
Schmidt

Schmidt Martin

1. FSV Mainz 05 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

16.03.1905

Vereinsfarben

Rot-Weiß

"Das kriegt er selber raus mit letzter Konzentration, gegen Wolfsburg hat er es ja auch gezeigt, dass er klar aufräumt", sagt Schmidt zwar, doch der Samstag spricht für Hack, der immer mutiger wird. Niko Bungert fehlte angeschlagen. Der Routinier hat nach wie vor gute Karten, da sein Trainer gerne auf Bewährtes setzt.

Die Trainingsleistungen sind übers halbe Jahr besser geworden, gerade im Bereich Technik unter Druck.

Trainer Martin Schmidt lobt Gaetan Bussmann

Bislang noch ohne Pflichtspieleinsatz ist Gaetan Bussmann. Das wird sich in der Rückrunde ändern. Der Franzose ist Pierre Bengtsson auf den Pelz gerückt. "Die Trainingsleistungen sind übers halbe Jahr besser geworden, gerade im Bereich Technik unter Druck", sagt Schmidt über den aggressiven Linksfüßer. Der Sommerzugang aus Metz marschierte enorm viel auf der Bahn. "Dem musst du manchmal sagen, lass mal einen nach vorne aus." Bussmann und Balogun sind in der Lage, als Bankspieler sowohl die Innen- als auch die Außenverteidigung abzudecken. Das macht sie gerade nach dem Weggang von Allrounder Gonzalo Jara wertvoll für den Kader, aber noch nicht automatisch zum Stammspieler.

Malli: "Stand heute kein Transfer"

Ein solcher ist Yunus Malli. Unangefochten. Zwar fehlte der Deutschtürke gegen Köln und den ein oder anderen Fan mag die Sorge umtrieben haben, dass der 23-Jährige schon auf dem Weg nach Dortmund sein könnte. Dazu sei gesagt: Malli war angeschlagen und wird an diesem Sonntag im internen Test gegen die U23 auflaufen. "Stand heute zeichnet sich kein Transfer ab", sagte Manager Christian Heidel am Samstag zu den Gerüchten um Malli und Yoshinori Muto. Für Malli empfahl sich Youngster Suat Serdar mit einer 45 Minuten lang aggressiven, dynamischen Vorstellung auf der Zehn.

Sorgt Schmidt für Überraschungen?

"Es gibt vier, fünf Spieler, die Druck auf die Stammelf machen", meinte ein zufriedener Schmidt und schob kryptisch hinterher: "Für zwei, drei Überraschungen bin ich immer gut." Ob Zugang Karim Oniwiso, der ein ordentliches Testdebüt feierte, schon in Ingolstadt zum 18er Kader gehört, hängt aktuell an den Verbänden. Der SV Mattersburg verweigert die Freigabe, noch liegt keine Einsatzberechtigung für den Österreicher vor. Ziel ist, diese bis zum Samstag zu erhalten.

Benni Hofmann