Düsseldorf geht als Titelverteidiger an den Start

A-Jugend-Masters diesmal auf Kunstrasen

Der Vorjahressieger: Die U 19 von Fortuna Düsseldorf bejubelte 2015 den Turniersieg in Lemgo.

Der Vorjahressieger: Die U 19 von Fortuna Düsseldorf bejubelte 2015 den Turniersieg in Lemgo. Veranstalter

Zum 30. Mal findet das Turnier statt - doch auch nach drei Jahrzehnten gibt es in der Heimstätte der Lemgoer Bundesligahandballer immer noch Neuerungen. Diesmal ist es eine ganz zentrale, denn erstmals wird in der bis zu 5.000 Zuschauer fassenden Halle eine Kunstrasenspielfläche verlegt. Auf dieser wird sich dann auch das Team von Titelverteidiger Fortuna Düsseldorf versuchen.

Im Vorjahr setzten sich die Fortunen im Finale mit 3:2 gegen Hannover 96 durch. Die Auslosung durch Handball-Weltmeister und Lemgos Bundesligatrainer Florian Kehrmann bescherte den Düsseldorfern in der Vorrundengruppe B gleich ein Duell mit dem rheinischen Nachbarn 1. FC Köln. Weitere Junioren-Bundesligisten in dieser Gruppe sind Hannover 96 und der FC St. Pauli. Dazu kommen Arminia Bielefeld und das lokale Team des TuS Leopoldshöhe.

In Gruppe A sind ebenfalls vier Junioren-Bundesligisten am Start: Rot-Weiss Essen und der MSV Duisburg aus der West-Staffel sowie Werder Bremen und Hertha BSC aus dem Norden. Vervollständigt wird die Sechsergruppe durch den SC Paderborn und Gastgeber TBV Lemgo.

Auch bei der 30. Auflage werden in Lemgo wieder Talente mit einer vielversprechenden Perspektive auflaufen. In der Vergangenheit standen hier beispielsweise bereits Akteure wie Marc-André ter Stegen, Nuri Sahin, Bastian Schweinsteiger, Philip Lahm, Jerome Boateng oder Mario Gomez auf dem Platz.

Die Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Rot-Weiss Essen, MSV Duisburg, Werder Bremen, Hertha BSC, SC Paderborn, TBV Lemgo
Gruppe B: Fortuna Düsseldorf, 1. FC Köln, Hannover 96, FC St. Pauli, Arminia Bielefeld, TuS Leopoldshöhe

bru

56

Alle Gewinner der Fritz-Walter-Medaille