3. Liga

Mvibudulu soll verletzten Fischer ersetzen

Stuttgarter Kickers: Nach Kreuzbandriss Saisonaus für Stürmer

Mvibudulu soll verletzten Fischer ersetzen

Manuel Fischer

Ist Rückschläge gewohnt: Manuel Fischer hat sich am Knie verletzt. picture alliance

Manuel Fischer kennt die Achterbahnfahrt eines Fußballprofis wohl so gut wie wenige andere Kollegen. Einst galt er beim VfB Stuttgart als Riesentalent. Und vielversprechend ging es los. Noch minderjährig debütierte er in der Champions-League-Vorrunde 2007/08 beim FC Barcelona (1:3). Am letzten Spieltag der Bundesliga ließ er gegen Arminia Bielefeld mit einem herausgeholten Elfmeter und einem Assist aufhorchen. Alles schien gerichtet für eine große Karriere.

Doch so richtig wollte Fischer nicht zünden. TuS Koblenz, Wacker Burghausen, FC Heidenheim, Bayern München II, SpVgg Unterhaching, SG Sonnenhof Großaspach und schließlich Stuttgarter Kickers hießen die Stationen. In Degerloch, in der 3. Liga, wollte er zur Ruhe kommen und den Durchbruch für sich persönlich schaffen. Nun steht ein weiterer Neuanfang an.

Spielersteckbrief M. Fischer

Fischer Manuel

Spielersteckbrief Mvibudulu

Mvibudulu Stephane

1860 München - Vereinsdaten

Gründungsdatum

17.05.1860

Vereinsfarben

Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau

Stuttgarter Kickers - Vereinsdaten

Gründungsdatum

21.09.1899

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Kreuzbandriss! Befürchtungen bestätigen sich

Im Testspiel gegen die tschechische U-21-Nationalmannschaft (0:1) verletzte sich der mittlerweile 26-Jährige am Knie. Die ersten Vermutungen deuteten bereits auf einen Kreuzbandriss im linken Knie hin. "Das ist natürlich ein Wermutstropfen, weil Fischi gut mitgezogen und sich stark präsentiert hat. Leider gehören Verletzungen zum Fußball dazu und dieser Ausfall wird uns noch enger zusammenschweißen", sagte Kickers-Coach Tomislav Stipic in einer ersten Reaktion. Der Spieler war bereits am Sonntag zurückgereist, um sich einer MRT-Untersuchung in Deutschland zu unterziehen. Danach bestätigten sich die Befürchtungen. Neben dem kaputten Kreuzband hat er sich zudem einen Meniskusabriss sowie einen Außenbandanriss im linken Knie zugezogen.

Für Fischer geht es nun nicht nur um die Reha, sondern um die Zukunft, denn sein Vertrag läuft zum Saisonende aus, allerdings würde er gerne bei den Kickers bleiben. Überzeugen konnte er bisher aber nicht. In dieser Saison stehen 14 Einsätze (kein Tor, ein Assist) zu Buche - keiner davon über 90 Minuten. Der Stürmer gibt sich dennoch kämpferisch. "Ich werde aus der Verletzung gestärkt zurückkommen und hoffe, dass ich die Mannschaft noch unterstützen kann, um unser Ziel zu schaffen", sagte Fischer noch vor der genauen Diagnose. Nun muss er allerdings mit mindestens sechs Monaten Pause rechnen - damit ist die Saison gelaufen.

Kickers finden schnell Ersatz

Nach Kurz-Einsätzen für die Sechziger bald für die Stuttgarter Kickers am Ball: Stephane Mvibudulu (li.).

Nach Kurz-Einsätzen für die Sechziger bald für die Stuttgarter Kickers am Ball: Stephane Mvibudulu (li.). Picture Alliance

"Der Ausfall von Manuel Fischer wiegt schwer und deshalb mussten wir uns schnellstmöglich nach einer Alternative umschauen", sagte Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer. Die ist gefunden: Stephane Mvibudulu schloss sich am Montag dem Drittligisten an. "Wir hoffen, dass uns Stephané sofort weiterhilft und er sich schnell ins Team integriert", kommentiere Zeyer den Transfer.

Mvibudulu verließ damit den Zweitligisten TSV 1860 München mit sofortigen Wirkung. Bereits am Montagnachmittag lernte er im Trainingslager der Stuttgarter seine neuen Kollegen kennen. Bei den Löwen war der 22-jährige in der aktuelle Spielzeit auf neun Einsätze gekommen, allerdings nur zweimal in der Startelf gestanden (kein Tor).

tru/ton